Heidelberg

Heidelberg Neues Gesicht der Verkehrssicherheit gesucht

Wettbewerb der Stadt

Archivartikel

Heidelberg.Nachdem das Amt für Verkehrsmanagement im Herbst 2019 die beiden Holzfiguren „Kleine Heidelbergerinnen“ in der Klingentorstraße aufgestellt hatte, belegen erste Untersuchungen einen positiven Effekt: Die Durchschnittsgeschwindigkeit des Verkehrs sei an den Stellen, an denen die Figuren aufgestellt waren, gesunken, teilt die Stadt mit. Deshalb sollen im Frühjahr 2021 weitere Figuren dazu kommen. Sie sollen ein Mädchen und einen Jungen aus Heidelberg zeigen. Für den Wettbewerb „Wer wird das neue Gesicht der Heidelberger Verkehrssicherheit?“ des Amts für Verkehrsmanagement können sich Familien mit Wohnsitz in Heidelberg bewerben, die ein Kind im Alter zwischen sechs und elf Jahren haben.

Der Wettbewerb startet ab sofort. Einsendeschluss ist Freitag, 15. Januar 2021. Eine stadtinterne Jury unter Vorsitz von Bürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain, Dezernent für Klimaschutz, Umwelt und Mobilität, wird die Bewerbungen sichten. Die Bekanntgabe der Gewinnerin und des Gewinners ist für Mitte Februar geplant, anschließend finden die Fotoaufnahmen statt. Spätestens im April sollen die Figuren an neuralgischen Punkten im Stadtgebiet aufgestellt werden. 

Info: Weitere Infos zur Bewerbung: https://bit.ly/3aKgfNL 

Zum Thema