Heidelberg

Wettkampf-Gaudi auf dem Neckar

Sport: 13. Heidelberger Drachenboot-Cup am 7. Juli / Regatta für Firmen-, Vereins- und Freizeit-Teams

Heidelberg.Ob Sieg oder nicht: der Heidelberger Drachenboot–Cup am Samstag, 7. Juli, wird mit Sicherheit eine Riesengaudi – für seine Teilnehmer wie auch für die Zuschauer. Schließlich ist der Drachenbootsport Wettkampf-Disziplin und Freizeitspaß in Einem. Dabei sitzen bis zu 18 Athleten mit ihren Stechpaddeln in einem Gefährt, dazu kommt als Taktgeber ein Trommler im Bug. Bereits zum 13. Mal richtet der Wassersportclub 1931 Heidelberg-Neuenheim (WSC) die Regatta für Firmen-, Vereins- und Fun-Teams aus. Veranstaltungsort ist an der Uferstraße an der Ernst-Walz-Brücke.

Zunächst findet gegen 8.30 Uhr eine Teamcaptainsitzung statt, die Rennen über eine Strecke von etwa 250 bis 300 Metern werden dann circa zwischen 9.30 und 19 Uhr ausgetragen. Gestartet wird in den Klassen „Fun Fun Open“ (16 bis 18 Paddler, offene Teamzusammensetzung), „Fun Mix“ (16 bis 18 Paddler, davon mindestens sechs paddelnde Frauen) und „Profi Semi“ (gleichfalls 16 bis 18 Paddler und offene Teamzusammensetzung). Der Steuermann wird gemäß Regelwerk vom Veranstalter gestellt; zu einem „Fun Team“ dürfen maximal zwei aktive Drachenboot- beziehungsweise Kanurennsportler gehören, und innerhalb einer Startklasse sind keine Doppelstarts erlaubt.

Die Siegerehrung findet im direkten Anschluss an die Finalrennen statt. Hiernach beginnt gegen 20 Uhr die „Drachenparty“. Als Preise gibt es Pokale für alle Teams sowie, auch dieses Jahr wieder, einen „Performance Preis“ für „die ausgefallenste Verkleidung bzw. beste Laune.“ mav