Heidelberg

Philosophenweg

Wildcamper angezeigt

Archivartikel

Heidelberg.Ist die Idylle am Heidelberger Philosophenweg in Gefahr? Nach Angaben der Stadtverwaltung werden die Grünanlagen und Sehenswürdigkeiten entlang des Wegs zuletzt immer öfter Zielscheibe von Vandalismus und Vermüllung. So seien etwa die massiven Holzgeländer an den bis zu vier Meter hohen Trockenmauern teilweise herausgerissen worden, was erhebliche Absturzgefahren verursache. Im Philosophengärtchen seien in den vergangenen Wochen oftmals wilde Feuerstellen und Hinterlassenschaften von Feiern gefunden worden.

Bei einem Pressetermin vor Ort mit Bürgermeister Wolfgang Erichson ertappte die Verwaltung jetzt zwei Wildcamper auf frischer Tat. Sie hatten verbotenerweise in der Eichendorff-Anlage ein Zelt aufgeschlagen und Feuer gemacht. Gerade aufgrund der Trockenheit der vergangenen Wochen berge das laut Stadt eine große Brandgefahr. Die Camper erwarten Anzeigen. jei