Heidelberg

Freizeit Bei „alla hopp!“-Anlage in Kirchheim sorgen mutwillige Zerstörungen für hohe Kosten und viele Reparaturen

Wilde Lust am Kaputtmachen

Heidelberg.Mal sind Bänke oder Verkleidungen angekokelt, mal Seile aus der Verankerung gerissen – und jüngst wurde die Tankstelle für das kostenlose Aufladen des E-Bikes zerstört: Vandalismus auf der „alla hopp!“-Anlage im Stadtteil Kirchheim kommt die Stadt Heidelberg teuer. Etwa 80 000 Euro im Jahr müssen für die Beseitigung von mutwilligen Zerstörungen aufgebracht werden. Insgesamt investiert die

...
Sie sehen 10% der insgesamt 4027 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema