Heidelberg

Umwelt Alpaka-Farm in Ziegelhausen in Corona-Finanznöten / Schwarzwild kehrte immerhin nur einmal zwei Wochen lang zurück

Wildsau-Schreck aus den Anden

Archivartikel

Heidelberg.Pepino & Co. hätten in diesen Tagen eigentlich Neuzugänge beschnuppern können. Doch die beiden jungen Alpakahengste, die bereits reserviert waren, reisen vorerst nicht an. Wegen der Corona-Krise muss auch die Alpakafarm „Hirtenaue“ in Heidelberg-Ziegelhausen seit Mitte März zu bleiben. Keine Alpakawanderungen, keine Einnahmen – doch die Kosten an Futter und Pflege laufen weiter. Und dann sah

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4676 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema