Heidelberg

Polizeibericht Beamte findet Marihuana bei jungen Männern

Zu Fuß und in Zivil auf Jagd nach Drogen

Archivartikel

Heidelberg/Eppelheim.38 meist jüngere Männer und Jugendliche haben zivile Streifenpolizisten, die zu Fuß unterwegs waren, am Mittwoch in Heidelberg auf Drogen kontrolliert. Nach eigenen Angaben, wurden die acht Beamten dabei an bekannten Schwerpunkten in den Stadtteilen Hasenleiser, Emmertsgrund und Eppelheim mehrfach fündig.

In der Konstanzer Straße rauchte ein 28-Jähriger gegen 13.30 Uhr gerade einen Joint, als die nicht uniformierten Beamten ihn ansprachen. Bei einer Suche wurde eine Aluplombe mit Marihuana unter herumliegendem Laub gefunden. Um 15.30 Uhr wurden am gleichen Ort vier junge Männer im Alter zwischen 18 und 30 Jahren kontrolliert, die sich nicht an den Sicherheitsabstand hielten. Ein 20-Jähriger trat seinen Joint aus, als er die Polizeistreife wahrnahm.

15-Jährigen nach Hause begleitet

Kurz vor 16 Uhr wurden im Pausenhof der Emmertsgrundschule zwei Männer im Alter von 23 und 30 Jahren kontrolliert, die gerade einen Joint drehten. Sie erwartet ein Strafverfahren. In der Emmertsgrundpassage händigte ein 15-Jähriger den Polizisten ein Tütchen Marihuana aus, das er in der Hosentasche hatte. Er wurde nach Hause zu seiner Mutter gebracht. In der Albert-Lortzing-Straße in Eppelheim hielt sich in einer dreiköpfige Gruppe wieder der 20-Jährige auf, der bereits um 13.30 Uhr in der Konstanzer Straße aufgefallen war – er rauchte schon wieder einen Joint. 

Zum Thema