Heidelberg

Kurzzeitkennzeichen Auch ein Unternehmer, ein Mitgeschäftsführer und eine Rechtsanwältin müssen sich wohl verantworten

Zwei Beamtinnen angeklagt

Archivartikel

Heidelberg.Im Ermittlungskomplex um den Betrug mit Kurzzeitkennzeichen müssen sich vermutlich bald fünf weitere Beschuldigte verantworten: Die Mannheimer Staatsanwaltschaft hat Anklage erhoben gegen zwei Beamtinnen und eine Rechtsanwältin sowie einen Unternehmer und einen Mitgeschäftsführer. Die Vorwürfe: Bestechlichkeit und Bestechung, Falschbeurkundung im Amt sowie Verstöße gegen Datenschutzgesetze.

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3729 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema