Heidelberg

Gemeinderatswahl Parteien für Stimmzettel stehen fest

Zwölf Listen zugelassen

Archivartikel

Heidelberg.Für die Gemeinderatswahl am Sonntag, 26. Mai, hat der Gemeindewahlausschuss der Stadt Heidelberg gestern zwölf Bewerberlisten zugelassen. Nicht auf den Stimmzettel kommt der Wahlvorschlag „Kulturinitiative – Heidelberg Pflegen und Erhalten“, er wurde noch vor der öffentlichen, von Bürgermeister Wolfgang Erichson geleiteten Sitzung zurückgenommen. Das teilte die Verwaltung mit. Die übrigen zwölf Listen waren bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist am Donnerstag, 28. März, um 18 Uhr fristgerecht und mit den – wo erforderlich – notwendigen Unterstützungsunterschriften beim Gemeindewahlleiter eingegangen.

Sie kommen in folgender Reihenfolge auf den Stimmzettel: Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU), Bündnis 90/Die Grünen (Grüne), Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD), Die Heidelberger unabhängige Wählerinitiative (Die Heidelberger), Grün-Alternative Liste Heidelberg (GAL), Freie Demokratische Partei (FDP), Die Linke, Alternative für Deutschland (AfD Heidelberg), Bunte Linke Heidelberg – Bündnis für Demokratie, Solidarität, Umwelt und Frieden (Bunte Linke), Freie Wähler Vereinigung (FWV), Heidelberg in Bewegung (HiB) und Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (Die Partei).