Heidelberger Druckmaschinen

Quartalsbericht Umsatz und Auftragseingang steigen / IG Metall steht zur Strategie / Umzug der Forscher nach Wiesloch-Walldorf beginnt bald

Neues Abo-Modell bringt Heidelberger Druck voran

Heidelberg.„Früher haben wir Kunden die Druckmaschinen verkauft und gesagt: Da, mach du den Rest“, sagt Rainer Hundsdörfer, Vorstandschef von Heidelberger Druckmaschinen. Mittlerweile haben sich die Zeiten geändert. Das Unternehmen bietet die Druckmaschinen quasi zum Verleih an, Verbrauchsmaterialien und Service miteingeschlossen. Diese Verträge erzielen während ihrer mehrjährigen Laufzeit wiederkehrende

...

Sie sehen 16% der insgesamt 2629 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00