Heidelberger Druckmaschinen

Personalie Heideldruck findet neuen Finanzvorstand

Wassenberg löst Kaliebe ab

Heidelberg.Die Heidelberger Druckmaschinen AG hat einen Nachfolger für ihren Finanzvorstand Dirk Kaliebe gefunden. Der Aufsichtsrat bestellte Marcus A. Wassenberg (52) zum 1. September für den Posten. Das teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Kaliebe, der übergangsweise sogar einmal an der Heideldruck-Spitze gestanden hatte, scheidet bekanntermaßen Ende September aus.

Wassenberg war zuletzt Finanzvorstand bei der Rolls-Royce Power Systems AG in Friedrichshafen. Davor war auf gleichem Posten beim Anlagenbauer Senvion SE. Zu den Karrierestationen zählte auch die Geschäftsführung der mittlerweile insolventen mittelständischen Luftfahrtgruppe Cirrus. Diese hatte lange Zeit Flüge von Mannheim nach Berlin angeboten.

Der in Grevenbroich (Nordrhein-Westfalen) geborene Manager übernimmt den Posten bei Heideldruck in schwierigen Zeiten. Nach einer Gewinnwarnung im Juli taumelt die Aktie, und es gilt, an der Börse verlorenes Vertrauen zurückzugewinnen. Außerdem muss Wassenberg mit den Banken die finanzielle Zukunft des weltgrößten Druckmaschinenbauers absichern. Heideldruck zählt mit etwa 5000 Mitarbeitern nach wie vor zu den größten Arbeitgebern der Region.