Hirschberg

Hirschberg Brothers & Others zweimal im „Weiße Lamm“

„Alternative Fasnacht“

Sie ist schon Kult – die „Alternative Fasnacht“ mit Brothers & Others im „Wirtshaus zum weißen Lamm“ in Großsachsen, die in diesem Jahr zum 14. Mal stattfindet. Da die Tickets für das Konzert am Fasnachtsamstag schnell ausverkauft waren, hat die Gruppe nach Rücksprache mit dem Lammwirt kurzerhand beschlossen am Fasnachtfreitag, 21. Februar, ein Zusatzkonzert zu spielen. Während man an den „närrischen Tagen“ woanders Stimmungsmusik, Büttenreden und Narrhallamarsch bis zum Abwinken auf die Ohren bekommt, kann man im „Lamm“ ganz ohne Maskerade ein Kontrastprogramm mit irischen und angloamerikanischen Folksongs hören – gut vermengt mit Songs der Love-and-Peace-Generation der 60er- und 70er-Jahre sowie aktuelleren Gitarrensongs.

Lammwirt Gerd Krämer ermöglichte in den 90er-Jahren der damals noch vierköpfigen Lützelsachsener Folk-Formation erste Bühnenluft zu schnuppern. Inzwischen ist das „Lamm“ längst zum „Wohnzimmer“ der Band Brothers & Others geworden. „Intimer kann ein Live-Konzert nicht sein, wir lieben im Lamm den hautnahen Kontakt und den verbalen Austausch mit unserem Publikum“, so ein Statement der Band.

Brother & Others, Freitag und Samstag, 21. und 22. Februar, 20 Uhr, Wirtshaus Zum weißen Lamm, Großsachsen, Breitgasse 7. Einlass 18 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf nur noch für Freitag, 21. Februar im „Lamm“, Telefon 06201/5 72 57. wn