Hirschberg

Manfred Kopp malt historische Gebäude in Öl / Gemeinsam mit seiner Frau Inge erinnert er sich an die Verdolung vor 60 Jahren  

Im Jahr 1960 verschwindet der Apfelbach

Archivartikel

Hirschberg.Inge Kopp erinnert sich noch an ihre Kindheit. Mit ihren Schulkameraden stapfte die Großsachsenerin, eine geborene Burkert, durch den Apfelbach. „Wir liefen von der Alten Schule die Breitgasse hinunter. Des Öfteren gab es Schimpfe von den Eltern, wenn wir total durchnässt nach Hause kamen.“ Und im Winter haben die Kinder im Bereich der Bachwiesen welche in Richtung Eisenbahnstrecke lagen, eine

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4960 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00