Hirschberg

Hirschberg Bierkästen landen auf der Straße

Ladung verloren

Archivartikel

Bei einem Verkehrsunfall hat ein Lkw-Fahrer im Kreisverkehr der L 541 zwischen Großsachen und der BAB-Anschlussstelle Hirschberg seine Ladung verloren. Wie die Polizei am Wochenende mitteilte, befuhr der 53-Jährige am Freitag gegen 19.30 Uhr mit seinem Sattelauflieger zunächst die A 5 von Heidelberg kommend in Richtung Norden. Geladen hatte er 1280 volle Bierkästen. An der Ausfahrt Hirschberg fuhr er von der Autobahn ab, um weiter ins Industriegebiet Heddesheim zu gelangen. Da die Ladung unzureichend gesichert war, verrutschte diese, durchbracht die Seitenwand des Sattelaufliegers und landete letztlich auf der Fahrbahn. Betroffen waren rund 40 Prozent der Ladung in einem geschätzten Gesamtwert von etwa 12 000 Euro. Der Schaden am Fahrzeug wird von der Polizei mit circa 30 000 Euro beziffert.

Kreisverkehr gesperrt

Für die Bergung derWare wurden die Feuerwehren Weinheim und Hirschberg sowie das THW Ladenburg mit insgesamt 29 Mann hinzugezogen. Für die Dauer der Bergungs- und Reinigungsarbeit musste der Kreisverkehr gesperrt werden. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet. Es ergaben sich jedoch lediglich geringe Verkehrsbeeinträchtigungen. Die Sperrung konnte um 2 Uhr wieder aufgehoben werden. Der Fahrer muss sich nun wegen Verstoßes gegen die Ladungssicherung verantworten.