Hirschberg

Hirschberg Fritz Bletzer zum Ehrengemeinderat ernannt

Politiker mit Bauchgefühl

Archivartikel

Fritz Bletzer ist ein Mann mit Prinzipien und klaren Vorstellungen. Er ist hilfsbereit, offen, humorvoll und bekannt für seine Sprüche. Zudem hat Bletzer ein Bauchgefühl und das feine Gespür für die Wirkungen von Entscheidungen nach außen. Kurzum: Der langjährige Hirschberger Kommunalpolitiker war immer am Puls der Mitbürger. Für seine großen Verdienste um die Gemeinde Hirschberg verlieh ihm Bürgermeister Ralf Gänshirt im Bürgersaal des Rathauses den Titel des Ehrengemeinderats.

Nach Martin Heinrich Bitzel, Martin Stöhrer und Peter Johe ist Bletzer der Vierte in der Hirschberger Ehrenrunde. Für den „großen Fritz“ war dies sicher ein vorgezogenes Geburtstagsgeschenk, denn das kommunalpolitische Urgestein feiert am 25. Oktober seinen 76. Geburtstag.

Lange Gemeinde- und Kreisrat

Verwaltungschef Gänshirt würdigte das kommunalpolitische Lebenswerk von Bletzer über fast vier Jahrzehnte hinweg. Bletzers Lebensweg sei von harter körperlicher Arbeit, vom Handballsport und vom kommunalpolitischen Ehrenamt auf Kreis- und Gemeindeebene geprägt gewesen. 1980 wurde der damalige Landwirt Bletzer, den Gänshirt nur den „lieben Fritz“ nannte, erstmals für die Freien Wähler in den Hirschberger Gemeinderat gewählt.

Von 1989 bis 2019 saß Bletzer zudem im Kreistag. „Du hast immer die Sorgen der Bürger aufgenommen, in die Diskussionen eingebracht und mitgeholfen, Lösungen zu finden“, lobte der Rathauschef. Zudem habe Bletzer immer das Rückgrat bewiesen, den Menschen auch deutlich zu sagen, wenn Wünsche und Forderungen ungerechtfertigt oder überzogen waren.

Der Geehrte war angesichts des Lobs sichtlich gerührt. Bletzer ging in seiner Ansprache kurz auf die Anfänge ein, als er 1979 vom damaligen FW-Vorsitzenden Hermann Förster gefragt wurde, ob er nicht kandidieren wollte. „Es ist gut gegangen. Dass es knapp 40 Jahre würden, hätte ich nie gedacht“, sagte der Kommunalpolitiker.