Hirschberg

Hirschberg Verein „Verbindung kultureller Genüsse“ reduziert aus terminlichen Gründen das Angebot / Vorverkauf startet am Montag

Schlemmerkino serviert „Leberkäs Junkie“

Archivartikel

Fans der beliebten Veranstaltungsreihe Schlemmerkino wird es nicht freuen, was die Vertreter des Vereins „Verbindung kultureller Genüsse e.V.“ am Donnerstag im Café Erdmann verkündeten. Bei der Herbstaktion, die am Dienstag, 24. September, im Olympia-Kino startet, wird es nur noch neun statt bisher zwölf Genießerabende geben. Vorsitzende Monika Erdmann und Stefan Binz vom Großsachsener Hotel „Krone“ nannten terminliche Gründe. „Wir und unsere Mitarbeiter sind schließlich auch drumherum sehr gefordert“, sagte Binz.

Gleichwohl ließen die Organisatoren durchblicken, dass man das mit den neun Veranstaltungstagen erst einmal testen will. Das letzte Wort ist demnach noch nicht gesprochen. Zu den Machern des Schlemmerkinos gehört seit Jahren das Café Erdmann, das Hotel „Krone“, das Weingut Teutsch und das ehemalige Feinkostgeschäft Wetzel. Hermann Wetzel kümmert sich trotz Wegzugs in den Schwarzwald noch um die Vorspeise.

Mit Eric Washeim von der Seelenfutter Manufactur zählt ein Neuerzu den Veranstaltern. Er kümmert sich um das kleine Häppchen (Amuse) zu Beginn. Washeim übernimmt damit den Part von Pia Hesse und Klaus Gärtner vom Hofladen „Zur Mühle“, die vergangenes Jahr ausgestiegen sind. Der Kinoförderkreis, der durch die Vorsitzende Wiebke Dau-Schmidt vertreten war, gehört ebenfalls zum Schlemmerkinoteam.

Es gibt eine weitere gute Nachricht für die Fans dieser Aktion: Der Preis bleibt mit 54,90 Euro im Vergleich zum Frühjahr unverändert. Los geht es jeweils um 19 Uhr mit der Musik der Freddy Wonder Band. Zu sehen ist die bayerische Komödie „Leberkäs Junkie“ mit dem Provinzpolizisten Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel) und seinem besten Freund Rudi Birkenberger (Simon Schwarz). „Der lustige Film dauert 90 Minuten und ist etwas für Junge und Junggebliebene“, versprechen Erdmann und Binz, die ihn beide schon gesehen haben und für eine sehr gute Wahl halten. Dazu gibt es deftige bayerische Kost. Als Amuse (Seelenfutter Manufactur) warten Bresaola-Röllchen und ein Glas „Schlemmerkino-Brause“. Die Vorspeise, Blattsalate, Schwammerl, Speck und Croûtons, kommen von Hermann Wetzel. Und die Hauptspeise (gefüllte Kalbsbrust, Natursaft, geschmorte Nusskartoffeln und Liebstöckel Schmand oder vegetarischer Fleischkäse, geschmorte Nusskartoffeln und Liebstöckel-Schmand) serviert das Hotel „Krone“ Das Dessert (Nuss-Gugelhupf, Zwetschgengelee, Zwetschgenröster und Trockenmousse-Nocken) stammt vom Café Erdmann. Johannes Teutsch schenkt dazu einen 2018er-Riesling trocken und einen Spätburgunder Rotwein ein. Vorführtermine sind vom 24. bis 25. September, vom 30. September bis 2. Oktober sowie vom 7. bis zum 10. Oktober. hr

Info: Karten ab Montag, 26. August: www.reservix.de