Hochschule

Universität

Abschiedsvorlesungvon Jochen Hörisch

Archivartikel

Mannheim.Über „Goethes Faust oder Die Ir/Rationalität der Wissenschaft“ redet Jochen Hörisch heute – es ist seine Abschiedsvorlesung. Mehr als 35 Jahre war er an der Universität Mannheim tätig – zunächst als Wissenschaftlicher Assistent und seit 1983 als Professor für Neuere deutsche Literatur und qualitative Medienanalyse.

Hörisch studierte Germanistik, Philosophie und Geschichte in Düsseldorf, Paris und Heidelberg. Neben zahlreichen Gastprofessuren, unter anderem an der ENS in Paris, an der Princeton University und an der Universität St. Gallen hielt er Vorträge auf der ganzen Welt. Er ist Mitglied der europäischen Akademie für Wissenschaften und Künste in Salzburg, der Freien Akademie der Künste in Mannheim und der Freien Akademie der Künste in Hamburg. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen unter anderem Geld, Ökonomie und Religionskonflikte als Themen der Literatur.

Am heutigen Mittwoch hält Hörisch um 15.30 Uhr seine Abschiedsvorlesung in Raum M003 im Schloss (Mittelbau). Die Veranstaltung ist öffentlich.