Hochschule

Gründergeist

Bioreaktoren verändern

Das Startup "Aucteq" der Hochschule Mannheim steht im Finale des CyberOne Businessplan-Wettbewerbs. Valentin Kramer, Student im Masterprogramm "Biotechnology-Bioprocess Development" an der Hochschule Mannheim, überzeugte die CyberOne-Jury durch sein Konzept und seinen Businessplan zu seinem Startup "Aucteq - The bioreactor (r)evolution", der Entwicklung eines innovativen Bioreaktors. Das Gründungsvorhaben entstand im Rahmen des Projektes StartDurch, welches durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur gefördert wird.

Der CyberOne Award ist der wichtigste Businessplan-Wettbewerb in Baden-Württemberg und wird dieses Jahr zum 19. Mal durchgeführt. Bewertet werden unter anderem Innovationsgrad, Wettbewerbsvorteil und Kommerzialisierung der eingereichten Konzepte. Neben Geld- und Sachpreisen erhalten die erfolgreichen Bewerber auch Zugang zu relevanten Unternehmen und Investoren in ihrer Branche. Kramer wurde in einer dreitägigen Unternehmerschule auf die Präsentation vor der 20-köpfigen Jury vorbereitet. Die Preisverleihung findet am 13. November statt. igl