Hochschule

Wissenschaft

Förderung für junge Forschende

Archivartikel

Ideen wie die Entwicklung einer Software zur Bekämpfung multiresistenter Keime oder Klettergriffe, die mit besonders wenig Materialeinsatz produziert werden, sollen mit dem Programm „Junge Innovatoren“ unterstützt werden. Das Wissenschaftsministerium hilft jungen Wissenschaftlern dabei, solche Ideen zur Marktreife zu entwickeln, die Unternehmensgründung vorzubereiten und den Markteintritt zu vollziehen. Sechs Gründungsprojekte erhalten dabei eine Gesamtförderung in Höhe von rund 617 000 Euro, laut Pressemitteilung des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst.

Mit dem Förderprogramm unterstützt das Wissenschaftsministerium Unternehmensgründungen aus baden-württembergischen Hochschulen und Forschungseinrichtungen mit jährlich bis zu 1,3 Millionen Euro. Das Programm richtet sich an junge wissenschaftliche Mitarbeiter sowie Absolventen baden-württembergischer Hochschulen und öffentlich grundfinanzierter außeruniversitärer Forschungseinrichtungen in Baden-Württemberg. Die bislang geförderten Initiativen umfassen ein breites Spektrum, wie Optoelektronik, Biotechnologie, Medizintechnik, Solartechnik, Automatisierungstechnik und Mechatronik.