Hochschule

Forschung Der Wirtschaftshistoriker Jochen Streb wurde für seine Arbeit über Start-Ups im Deutschen Kaiserreich prämiert und spricht über die Relevanz der Geschichte

Große Themen, kleine Fragen und hohes Potenzial

Archivartikel

Oft sehen sich Historiker mit der Aussage konfrontiert, dass ihre Forschung keinerlei Mehrwert für die Gesellschaft habe, denn weder für die Gegenwart noch für die Zukunft könne sie Aussagen liefern. Was die Geschichtswissenschaft der Gesellschaft, insbesondere mit Blick auf die Wirtschaft bringt, weiß Jochen Streb. In seiner Arbeit als Wirtschaftshistoriker an der Uni Mannheim vereint er

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3138 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00