Hochschule

Interview Ein Heidelberger VWL-Professor ist in einem Forscher-Ranking ganz weit oben, doch das interessiert ihn nicht - am liebsten würde er Rankings abschaffen

"Ich bleibe lieber im Hintergrund"

Archivartikel

Axel Dreher ist Professor für Internationale Wirtschafts- und Entwicklungspolitik an der Uni Heidelberg. Im Interview erzählt der 40-Jährige, warum er sein eigenes Top-Ranking unwichtig findet.

Herr Professor Dreher, Sie sind im Handelsblatt-Ökonomen-Ranking der forschungsstärksten VWL-Professoren auf Platz sechs gelandet. Haben Sie die Korken knallen lassen?

Axel Dreher: Nein, das

...

Sie sehen 17% der insgesamt 2285 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00