Hochschule

Wettbewerb

Musik kennt keine Landesgrenzen

Mannheim.Der Kammerchor der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim hat beim Deutschen Chorwettbewerb in Freiburg den ersten Preis gewonnen. Der Chor aus Mannheim unter der Leitung von Harald Jens setzte sich unter Chören aus dem ganzen Land durch und festigt damit seinen Status als einer der besten Kammerchöre Deutschlands.

Insgesamt nahmen 116 Ensembles mit 5000 Sängern teil. Der Chor aus Mannheim bewährte sich durch „eine hervorragende Intonation, rhythmische Präzision sowie vorbildlicher Bühnenpräsenz“. Der Deutsche Chorwettbewerb findet alle vier Jahre statt und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Neben dem Leistungsvergleich spielt auch der Gedanke der Begegnung und des Dialogs eine wichtige Rolle.Die Mitwirkung von ausländischen Juroren und Fachleuten soll den Austausch von Erfahrungen auch auf internationaler Ebene ermöglichen. Ziel ist es, über den Wettbewerb hinaus die Botschaft zu verbreiten, dass Musik über Grenzen hinweg verbindet.