Hochschule

Umwelt Studierendenwerk sagt dem Müll den Kampf an

Pappbecher mit Aufpreis

Die Fastenzeit ist seit Aschermittwoch in vollem Gange. Neben den üblichen Lastern wie Alkohol, Süßigkeiten und Nikotin möchte das Stu-dierendenwerk Mannheim jedoch darauf aufmerksam machen, dass Studierende in der Fastenzeit auch Müll „fasten“ können. Die Aktion „Becher fasten!“ soll das Bewusstsein für die Müllreduzierung und insbesondere für den Verschleiß an mitnehmbaren Einwegbechern schärfen. Ursprünglich angestoßen worden sei die Aktion von der Klimaschutzagentur Mannheim, sagt Astrid Brandenburger, Vertreterin des Geschäftsführers des Studierendenwerks Mannheim. Das Studierendenwerk habe sich bereits an der stadtweiten Kampagne „Bleib deinem Becher treu“ der Klimaschutzagentur Mannheim beteiligt. Da sei man auf die Idee gekommen, das Thema weiter aufzugreifen, so Brandenburger. „Die Aktion im Bistro EO zu testen bietet sich an, da der Kaffeeumsatz hier so groß ist.“

Rabatt auf Mehrweg

Um dem Müll den Kampf anzusagen, sind alle Pappbecher im Aktionszeitraum bis Donnerstag, 18. April, nur noch an der Kaffeebar im Bistro EO für 20 Cent Aufpreis erhältlich. Gleichzeitig werden Kaffee und andere Heißgetränke im EO an den Automaten und an der Bar zehn Cent rabattiert. Wer also 20 Cent sparen wolle, könne sich entweder einen Mehrwegbecher für vier Euro kaufen oder die bereitgestellten Tassen benutzen, sagt Brandenburger. „Natürlich kommt hier der soziale Druck dazu, wenn man Einwegbecher benutzt.“ Bisher sei die Resonanz der studentischen Gäste auf die Aktion durchweg sehr positiv. Daher schließt Brandenburger auch nicht aus, dass die Aktion verlängert wird, wenn sie gut ankommt.

Um die Sichtbarkeit der Aktion zu erhöhen, können die Studierenden auch an einem Gewinnspiel teilnehmen. Teilnehmende müssen hierfür eine Frage richtig beantworten. Weitere Teilnahmebedingungen sind auf der Webseite https://www.stw-ma.de/datenschutz zu finden. din