Hochschule

Bundesverfassungsgericht

Parteiliche Prägung wird überschätzt

Archivartikel

Mannheimer Wissenschaftler haben untersucht, ob Bundesverfassungsrichter im Sinne der Parteien entscheiden, von denen sie nominiert wurden. Eine parteiliche Prägung lasse sich belegen, werde aber häufig überschätzt. Bundesverfassungsrichter werden von den Parteien nominiert und von Bundesrat und Bundestag gewählt. Ein Forscherteam der Uni Mannheim, bestehend aus Politikwissenschaftlern und

...

Sie sehen 36% der insgesamt 1112 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00