Hochschule

Medizin

Studienplätze sollen ausgebaut werden

Archivartikel

Das Land Baden Württemberg plant den Ausbau der Medizinstudienplätze um zehn Prozent. Um eine Gesamtstrategie für die Weiterentwicklung des Medizinstudiums zu entwickeln, hat das Wissenschaftsministerium eine Fachtagung mit renommierten Experten aus dem Bereich der Hochschulmedizin einberufen.

„Der Aufwuchs der Studienplätze darf sich daher nicht nur in Zahlen ausdrücken – es muss auch eine qualitative Weiterentwicklung des Medizinstudiums erfolgen“, sagte die baden-württembergische Wissenschaftsministerin Theresia Bauer. Sie ergänzt: „So werden wir die medizinische Versorgung in Baden-Württemberg langfristig und landesweit auf höchstem Niveau halten.“

Ein wichtiges Ziel sei die Stärkung der Allgemeinmedizin im Studium. An der Tagung nehmen unter anderem Abgeordnete des Landtags, Vertreter der Ministerien sowie die ärztlichen Direktoren verschiedener großer Lehrkrankenhäuser und andere Sachkundige teil. kie