Hochschule

Uniklinikum: Medizinstudenten müssen während des Studiums anatomische Präparierkurse besuchen und an Leichen arbeiten

Unsichere Blicke im Sektionssaal

Archivartikel

Simon Reiter

Ein beißender Geruch nach Formalin erfüllt die Luft. In der Mitte des Raumes stehen Tische aus Edelstahl, auf denen, in Tücher gewickelt, menschliche Leichen liegen. Mit Kitteln und Handschuhen bekleidet, beginnen die Studenten der Medizinischen Fakultät Mannheim, die Körper zu präparieren.

Schon der Gedanke, sich in einem Sektionssaal zu befinden, ruft bei vielen

...
Sie sehen 13% der insgesamt 3097 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00