ILMA - Ich liebe Mannheim

Unsere Top 5 Laufrouten

Archivartikel

Egal ob spazieren, laufen oder joggen – in Mannheim gibt es einige Orte, an denen man seinem Laufdrang nachgehen kann. Eine kleine Auswahl stellen wir euch hier vor.

 

1 Rundstrecke am Neckarufer

Man startet an der Friedrich-Ebert-Brücke auf Neckarstadt-Seite. Der asphaltierte Weg führt entlang des Klinikums, unter Beobachtung der grünen Halsbandsittiche in den Bäumen, vorbei an der Maruba bis zur Neckarschleuse in Feudenheim. Beim Überqueren der Brücke an der Schleuse befindet sich der typische Insta-Spot mit Blick auf den Fernmeldeturm. Zurück geht es entlang des Ufers auf asphaltierter Strecke oder der Wiese. Vorbei am Bootshaus bis zum Theresienkrankenhaus und zurück über die Friedrich-Ebert-Brücke. Eine sehr schöne Runde, besonders am Morgen um die aufwachende Stadt zu beobachten oder am frühen Abend das Treiben auf der Neckarwiese. Außerdem kann man von hier perfekt den Sonnenuntergang sehen.

Länge ca. 5 km

Die Route kann natürlich an jedem beliebigen Punkt gestartet werden, da sie ein Rundweg ist.

 

2  Käfertaler Wald

Vom Karlstern aus gibt es im Käfertaler Wald acht verschiedene Rundwege zwischen 4 bis 10 km Länge. Da die ausgeschilderten Strecken durch den Wald führen, ist der Untergrund zum Großteil uneben und bei schlechtem Wetter auch matschig. Im Sommer allerdings sehr angenehm unter den Schatten spendenden Bäumen seine Runden zu drehen. An schönen Tagen, kann es auf den Hauptwegen, vorallem entlang der Wildgehege, gut voll werden. Wer etwas mehr Ruhe in der Natur sucht, sollte daher eher Wege etwas abseits einschlagen. Wer noch ein kleines Workout einlegen will findet im Käfertaler Wald auch einen Trimm-Dich-Pfad.

Länge je nach Route 4 bis 10 km

 

3 Unterer Luisenpark

Weil Laufen auf einem natürlichen Boden einfach schöner (und gelenkschonender!) ist als auf Beton, ist der Untere Luisenpark perfekt um seine Runden zu drehen. Zentral gelegen ist er für alle Oststadt-, Quadrate- und Neckarstadt-Ost-Bewohner gut zu erreichen. Wer für einen Marathon trainieren will, der wird sich zugegeben schnell langweilen. Für den durchschnittlichen Gelegenheitsjogger ist es jedoch optimal. Für ein Workout zwischendurch gibt es sogar verschiedene Geräte bei der Calisthenicsanlage am Sportplatz und im Sommer werden hier auch kostenfreie Kurse über „Sport im Park“ auf der Grünfläche angeboten.

Länge ca. 1,5 km

um Strecke 1 erweiterbar

 

4  Vogelstangsee

Wer in den Vororten Walltadt oder Vogelstang wohnt, hat es nicht weit zum oberen und unteren Vogelstangsee. Je nach Lust und Laune kann auf dem aspahltierten Boden ein oder beide Seen umrundet werden. Zwischendurch befinden sich leichte Steigungen, aber alles in allem eine angenehme Laufstrecke, auf der man immer wieder Hunden, Familien, Tauchern oder den Modelschiff-Fahrern begegnet. Der Weg führt meist am See entlang, vorbei an Wiesen und Laubbäumen inklusive Baumlehrpfad. Perfekt für eine kurze Auszeit.                

Länge ca. 2 km

 

5 Rheinpromenade, Waldpark und Naturschutzgebiet Reißinsel

Startet man an der Rheinpromenade, läuft man am  Stephanienufer am Fluss entlang Richtung Waldpark. Während anfangs noch asphaltierte Wege den Untergrund bilden und der Weg von Wiesen mit vereinzelten Bäumen gesäumt wird, wird es im Waldpark schon ruhiger und dichter grün. Auch der Boden wird unebener.  Jetzt gibt es verschiedene Optionen: Entweder zurück zum Start (5 km), durch den Waldpark weiter bis zum Strandbad in Neckarau und anschließend zurück (8 km) oder lieber einen Abstecher in das Naturschutzgebiet Reißinsel (10 km). Hier erwartet einen ein idyllischer Märchenwald (Vorsicht: Stolperfallen) und Lichtungen mit Streuobstwiesen. Aber Achtung: Im Sommer fühlen sich hier auch die Stechmücken sehr wohl.

Länge je nach Route 5 bis 10 km