Ilvesheim

Ilvesheim Gemeinderat entscheidet über Nachträge

Abriss des Freibads etwas teurer

Archivartikel

Der Abriss des alten Freibades in Ilvesheim wird ein wenig teurer. Das geht aus den Vorlagen der anstehenden Gemeinderatssitzung am Donnerstag hervor. Das Treffen des Gremiums beginnt um 19 Uhr in der Mehrzweckhalle. Zwei Kostennachträge stehen zur Abstimmung.

Zum einen geht es um Rodungsarbeiten auf dem Gelände, die mit 1980 Euro zu Buche schlagen. Zum anderen wurde bei den Abrissarbeiten noch eine alte Bodenplatte gefunden (wir berichteten). Sie stammt vom Freibad aus den 1950er-Jahren. Bei der grundlegenden Erneuerung Ende der 1970er-Jahre wurde das neue Becken einfach auf die Bodenplatte gebaut. Dies war vor Beginn der Abrissarbeiten allerdings nicht bekannt. Die Kosten dafür liegen bei knapp 6700 Euro.

Zuletzt 2017 geöffnet

Im Sommer 2017 war das Freibad in Ilvesheim zum letzten Mal geöff-net. Danach wurde es für immer ge-schlossen. Seit Ende April dieses Jah-res läuft der Abriss. Einstimmig hatte der Gemeinderat im vergangenen Jahr den Abbruch in Auftrag gegeben. 125 000 Euro, jetzt voraussichtlich rund 133 000 Euro soll er etwakosten. Ursprünglich war man sogar vonrundeiner halben Million Euro ausgegangen. Ein Grund für die Vergünstigung ist, dass die Firma das Abbruchmaterial selbst weiterverwenden darf. tge