Ilvesheim

Ilvesheim

Basar-Erlös hilft Straßenkatzen

Aller guten Dinge sind drei: Wie in den beiden Vorjahren veranstaltet der gemeinnützige Verein Straßenkatzen e.V. auch 2018 wieder einen sommerlichen Basar im Bürgerhaus Hirsch in Ilvesheim, Hauptstraße 9. Diesmal findet er am Sonntag, 10. Juni, von 11 bis 17 Uhr in dem schönen historischen Gemäuer statt.

Für Viele ist der Flohmarkt mit seiner großen Auswahl gut erhaltener Second-Hand-Waren – Kleidung, Bücher, Haushalts- und Spielwaren sowie Gebrauchs- und Dekoartikel und anderes mehr – die Hauptattraktion des Straßenkatzen-Basars. Hier lässt es sich nämlich vortrefflich stöbern, günstig einkaufen, und man hat zudem die Gewissheit, mit jedem Kauf die kostenintensive Tierschutzarbeit des Vereins zu unterstützen. Für das leibliche Wohl wird mit Kaffee, selbst gemachtem Kuchen und vegetarischen Snacks gesorgt.

In Deutschland leben rund zwei Millionen verwilderte Hauskatzen auf der Straße, viele gehen qualvoll zugrunde, verhungern oder erfrieren. Unkastrierte Hauskatzen mit Freigang tragen maßgeblich zu diesem Tierleid bei, denn noch immer werden nicht alle privat gehaltenen Katzen und Kater rechtzeitig (ab dem fünften bis sechsten Lebensmonat) kastriert.

Um die unkontrollierte Vermehrung der verwilderten Hauskatzen einzudämmen, widmen sich die ehrenamtlichen Mitarbeiter von Straßenkatzen e. V. vorrangig der Aufgabe, diese Tiere kastrieren zu lassen. Ständig hat der Verein zutraulich gewordene Samtpfoten in gute Hände abzugeben (Info unter Tel. 06221-780910 (AB) oder www.strassenkatzen.de). red