Ilvesheim

Ilvesheim Vogelfreunde stiften Insekten-Hotel im Vetter-Park

Bienen bekommen ein Domizil

Archivartikel

Im Park der Heinrich-Vetter-Stiftung in Ilvesheim steht nun ein Bienenhotel. Das teilte der örtliche Verein für Vogelfreunde und Vogelschutz mit, der den Unterschlupf für die Insekten gestiftet hat. Das Hotel ist ein Dankeschön für die seit vielen Jahren währende Kooperation zwischen Verein und Stiftung. „Die auf der Vogelweide stehenden Schautafeln wären ohne die Unterstützung durch die Stiftung nicht realisierbar gewesen“, so ein Mitglied des Vereins in einer Mitteilung.

Hoffen auf gute Apfelernte

Der Verein wies in seiner Mitteilung auch auf die Bedeutung der Vetter-Stiftung für das jährlich stattfindende Apfelsaftfest hin: „So konnten die nötigen Äpfel im Vetter-Garten geerntet werden. Dies blieb so bis heute und soll auch zukünftig so sein. Ohne Bienen keine Bestäubung, ohne Bestäubung keine Früchte, ohne Früchte kein Apfelsaftfest.“ Damit sei auch die Bedeutung des Bienenhotels zu erklären.

Mauerbienen waren die ersten, die das neue Bienenhotel bezogen. Helmut Jung hatte das Hotel geplant und gebaut. Der Standort war rasch gefunden, der milde Winter erlaubte das Fixieren der Standbeine. „Leider vereitelte das Coronavirus eine zeitnahe offizielle Übergabe an die Stiftung“, so der Verein. Die Mitglieder sind aber optimistisch: „Den Wildbienen scheinen die Umstände egal zu sein. Der sonnenreiche April machte es möglich. Bienenfleißig flogen sie zum Bestäuben aus ihrem Hotel. Die Zahl der belegten Brutröhren lässt auf eine erfolgreiche diesjährige Apfelernte hoffen“, heißt es in der Mitteilung. red