Ilvesheim

Ilvesheim Geehrte nehmen im Gemeinderat Urkunden entgegen

Blutspender ausgezeichnet

Archivartikel

Sie haben etwas von ihrem Blut abgegeben und damit anderen Menschen das Leben gerettet: Vor Beginn der Gemeinderatssitzung am Donnerstag sind mehrere Ilvesheimer für ihr Engagement bei der Blutspende geehrt worden. „Es handelt sich dabei um etwas, auf das wir alle angewiesen sind“, sagte Bürgermeister Andreas Metz. Das Blut musste nicht unbedingt in Ilvesheim gespendet worden sein. Grundbedingung ist lediglich, dass die Geehrten in der Inselgemeinde leben. Für eine Auszeichnung mussten sie mindestens zehn Mal freiwillig und unentgeltlich eine Spende an das Deutsche Rote Kreuz gegeben haben.

Eine Ehrennadel in Gold für zehn Blutspenden erhielten Timo Christner und Angelika Stumpf. Sie nahmen ihre Urkunden persönlich entgegen. Ebenfalls für zehn Spenden wurden Ramona Böhm, Dennis Rauhöft, Nicole Schwarz, Frank Thoma und Saskia Walker geehrt. Sie fehlten allerdings bei der Verleihung.

Für 25 Spenden wurden Thomas Linhard und Sabrina Markgraf ausgezeichnet. Während Linhard seine Auszeichnung persönlich entgegennahm, wurde Markgraf von Elisabeth Barth, Vorsitzende des örtlichen Deutschen Roten Kreuzes, vertreten. Heike Ziegler, ebenfalls mit 25 Spenden, konnte nicht an der Zeremonie teilnehmen.

Für 50 Blutspenden wurde Gerd Wawra ausgezeichnet. Er nahm seine Auszeichnung wie Gernot Reichert persönlich entgegen. Reichert empfing sogar die Ehrung für die 75. Blutspende. Mittlerweile sei er schon bei 78 Blutspenden, sagte er. Mehrmals im Jahr lässt sich Reichert Blut abnehmen und spendet es. „Anders kommt man auch gar nicht auf diese hohe Zahl“, sagte Bürgermeister Metz anerkennend. tge