Ilvesheim

Ilvesheim Zwei Jahre war die Jugendeinrichtung geschlossen

Das JUZ öffnet heute wieder

Archivartikel

Das Jugendzentrum (JUZ) Ilvesheim wagt am heutigen Mittwoch, 2. Mai, einen Neuanfang. Zwei Jahre war die Einrichtung geschlossen. Künftig soll sie wieder offene Kinder- und Jugendarbeit praktizieren. Wie Sozialarbeiter Christian Hölzing informierte, soll die Eröffnung ohne großes Spektakel vonstatten gehen. Aktuell sei eine Stelle noch unbesetzt, die ausgeschrieben sei, nennt Hölzing einen Grund. Im Sommer oder Herbst soll dann bei einem Tag der offenen Tür das JUZ vorgestellt werden. Mangelndes Personal, verbunden mit zu geringer Resonanz, waren Gründe für die Schließung. Zwischenzeitlich hatte der Gemeinderat für die Aufnahme von Flüchtlingen im JUZ gestimmt. Dafür sollte umgebaut werden. Die Pläne wurden jedoch ad acta gelegt.

Nun sollen die Räumlichkeiten wieder für die Freizeitgestaltung der Kinder (ab acht Jahren) und Jugendlichen geöffnet werden. Die jungen Nutzer können „eigene Themen, Anliegen und Interessen einbringen und an der Gestaltung unseres Programms mitwirken“, schreibt Sozialarbeiter Hölzing. Schwerpunkte sind, so Hölzing, offene Treffs, Projekte und Veranstaltungen, wie Partys, Konzerte oder das Ferienprogramm. „Die Angebote des JUZ sind außerschulische Bildungsangebote, bei denen soziales Lernen im Mittelpunkt steht“, erklärt der Sozialarbeiter. Grundsätzlich dürfen auch Vereine, die Schule sowie andere Organisationen außerhalb der Öffnungszeiten die Räume anmieten. Auch Privatpersonen können die Räumlichkeiten nutzen.

Die Öffnungszeiten am Mühlkopf 4 sind die Folgenden: Montags ist Bürotag, deswegen geschlossen, dienstags von 16 bis 20 Uhr, mittwochs von 15 bis 18 Uhr, donnerstags von 16 bis 20 Uhr, freitags bis sonntags geschlossen. neu

Info: Mehr unter www.juz-ilvesheim.de