Ilvesheim

Ilvesheim Bunter Nachmittag der Spielvereinigung / Vorsitzende Dagmar Klopsch-Güntner kündigt ihren Rücktritt an

Die Senioren letztmals begrüßt

Archivartikel

Zum 26. Mal lud die Spielvereinigung (SpVgg) 03 Ilvesheim die älteren Mitglieder zum jährlichen Seniorennachmittag mit einem kleinen Unterhaltungsprogramm in die SpVgg-Clubhausgaststätte ein. Begrüßt wurden die Senioren von der 1. Vorsitzenden Dagmar Klopsch-Güntner mit dem Gedicht „Der Frühling ist die schönste Zeit“ von Annette von Droste-Hülshoff. Letztmalig habe sie als Vorsitzende den Seniorennachmittag eröffnet, denn sie werde das Amt abgeben, ließ Dagmar Klopsch-Güntner wissen.

Sie stellte Pinar Karacinar-Gehweiler vor, die sich bei der Jahreshauptversammlung am Freitag, 10. Mai, zur Wahl für das Amt des 1. Vorsitzes zur Verfügung stellen wird. Die Juristin Pinar Karacinar-Gehweiler ist 40 Jahre, verheiratet und hat einen dreijährigen Sohn. In die zwölfjährige Amtszeit von Dagmar Klopsch-Güntner fielen unter anderem die Projekte Neckarstadion, Tennisplätze und Beachvolleyballfeld sowie die Renovierung der Duschen. Der Verein wurde außerdem während ihrer Amtszeit schuldenfrei. Pinar Karacinar-Gehweiler begrüßte ebenfalls die Senioren mit den Worten: „Sport verbindet über Generationen, Altersgrenzen, Religionen und Herkunft hinweg. Man findet Gemeinsamkeiten und Vorurteile werden abgebaut. Sport ist nicht nur körperlich, sondern auch geistig gesehen ein wunderbares Mittel, um miteinander gemeinsam positiv in die Zukunft zu schauen“.

Kinder tanzen

Viel Aufmerksamkeit und Beifall erhielten die fünf- und sechsjährigen Kinder der Tanzgruppe Fairytale der Abteilung Tanzen/Turnen der SpVgg 03 bei ihrer Vorführung unter Leitung von Lena Keil. Vor dem Auftritt des Seniorenchores Silberlocken gab es selbst gebackenen Kuchen und Kaffee für die über 60 Senioren. In gewohnter Weise verbreiteten die Silberlocken mit ihrem Liedgut beste Laune. Wie immer war Erika Kuhn die einzige Dame im Seniorenchor. Chorleiter Hänsi Sturz unterhielt zwischen den Liedbeiträgen auf humorvolle Art und Weise das Publikum. So erfuhren die Senioren, dass das in Ilvesheim bekannte Lied „Ilveser Wind“ vom Lied „Schlesier Wind“ stamme und von ihm umgeschrieben sowie eine vierte Strophe hinzugedichtet wurde.

Zwischen den Liedbeiträgen ehrten Dagmar Klopsch-Güntner und die neue Geschäftsstellenleiterin Sonja Kneier die beiden ältesten anwesenden Mitglieder eines jeden Geschlechts: Hilde Feuerstein (98 Jahre) und Heinrich Stein (93 Jahre) mit jeweils einem Präsent. Älteste Sport treibende Seniorin bei der SpVgg 03 ist Ruth Schmitt mit 87 Jahren, die wöchentlich das Rückenschulangebot des Vereines nutzt.

Bürgermeister Andreas Metz sprach in seinem Grußwort den Wechsel an der Vereinsspitze an. Ein solches Amt in der heutigen Zeit zu übernehmen sei nicht selbstverständlich, ließ er wissen. „Aus Sicht der Verwaltung und aus seiner Sicht als Bürgermeister hat Dagmar Klopsch-Güntner eine hervorragende Arbeit geleistet und den Verein gut vertreten und auf gesunde Füße gestellt“, lobte Metz.

Ein Höhepunkt war auch der Auftritt von Zauberer Rolf Lerch, der mit seinen Seil- und Kartentricks als „Knotologe“ und „Strippologe“ das Publikum in seinen Bann zog. Verantwortlich für den Seniorennachmittag war der Ältestenrat der SpVgg 03 mit Inge Will, Ulrike Arnold und Heinz Frank sowie Sonja Kneier und die ehemalige Geschäftsstellenleiterin Petra Feuerstein. fase