Ilvesheim

Ilvesheim Spielvereinigung zeichnet Michael Kirchknopf und Doris Merrill aus

Ehrenmitglied erhält Pokal

Auf der Jahreshauptversammlung der Spielvereinigung (SpVgg) Ilvesheim (wir berichteten bereits) verabschiedeten sich drei langjährige Vorstandsmitglieder: Sowohl die 1. Vorsitzende Dagmar Klopsch-Güntner als auch Hauptkassiererin Doris Merrill und Geschäftsführerin Petra Feuerstein legten ihr Amt nieder. Außerdem wurden Michael Kirchknopf und Doris Merrill zu Ehrenmitgliedern ernannt.

In ihrem Bericht resümierte Klopsch-Güntner nicht nur 2018, sondern auch die vergangenen zwölf Jahre als erste Vorsitzende. Als sie das Amt 2007 etwas „blauäugig“ entgegengenommen habe, wie sie zugab, trat sie ein schweres Erbe an. Doch das ist Vergangenheit und trotz großer Ausgaben sei der Verein schuldenfrei. 2. Vorsitzender Klaus Neumann lobte in seiner Laudatio die Konsequenz, mit der sie den Verein führte. Auch wenn es mal eine holprige Fahrt gewesen sei, bei der wohl auch einige von Bord gesprungen seien, wie Neumann lachend hinzufügte, so sei die Vorstandschaft trotzdem immer zusammen am Ziel angekommen.

Das Amt als erste Vorsitzende übernimmt nun die 40-jährige Juristin Pinar Karacinar-Gehweiler. „Ob Mannschafts- oder Einzelsport, es gibt immer ein Team – das gilt auch für den Vorstand eines Vereins“, hat sie sich die Mutter eines Sohnes als Vorstand auf die Fahne geschrieben. Verabschiedet hat sich auch Petra Feuerstein. Seit 1998 verkörperte sie Geschäftsführerin und Geschäftsstellenleiterin in Personalunion. Auch wenn sie als Letztere hauptberuflich tätig war, so habe sie als Geschäftsführerin zusätzlich noch zahlreiche Stunden in der Woche draufgelegt. Sie sei immer ansprechbar gewesen, schloss Klopsch-Güntner. Sie verstehe es aber, dass der 15 Monate alte Enkel nun Priorität habe. Die Position als Geschäftsstellenleiterin hat Sonja Kneier übernommen.

Schließlich verabschiedete der Verein Doris Merrill. Die ehemalige Hauptkassiererin schloss ihren Bericht mit einigen Abschiedsworten und bedankte sich für das „langjährige Vertrauen“. Seit 2006 hütete sie die Hauptkasse und habe immer den Durchblick gehabt, wie Klopsch-Güntner lobte. Ihr habe man es zu verdanken, dass der Verein schwarze Zahlen schreibe. Merrill erhielt als Dank die Ehrenmitgliedschaft. Auf den Posten des Hauptkassierers folgt ihr Matthias Kohlhoff.

Wieder eine Trophäe

Michael Kirchknopf wurde für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement zum Ehrenmitglied ernannt. Der begabte Handballtorhüter, so Klaus Neumann in seiner Laudatio, sei der Spielvereinigung trotz verlockender Angebote immer treu geblieben. In seinen 55 Jahren Vereinsmitgliedschaft habe Kirchknopf zwölf Aufstiege und Meistertitel für die SpVgg geholt. Seit vielen Jahren ist er abteilungsübergreifend tätig. Der Neckar-Cup der Handballer sei ohne ihn kaum denkbar, so Neumann. Wenn Not am Mann wäre, könne man auf Kirchknopf zählen.

Handballabteilungsleiter Oliver Grimm überreichte Kirchknopf einen Pokal mit dessen Initialen. Damit wird am Neckar-Cup erstmals seit vielen Jahren wieder zum Preisgeld eine Trophäe überreicht: der „Michael-Kirchknopf-Cup 2019“. Kirchknopf nahm die Urkunde und den Titel sichtlich sprachlos entgegen und bedankte sich: „So eine Ehrung bekommt man nicht geschenkt, die muss man sich über Jahrzehnte erarbeiten.“ kum