Ilvesheim

Ilvesheim Lärmaktionsplan auf dem Weg

Fachbüro rät zu Zonen mit Tempo 30

Alle Kommunen mit mehr als 50 lärmbetroffenen Personen müssen einen Lärmaktionsplan der dritten Stufe erstellen. Die Gemeinde Ilvesheim hat deswegen dem Büro Pöyry einen entsprechenden Auftrag erteilt. Der Technische Ausschuss (TA) wurde jetzt über die Arbeit informiert.

Der Gemeinderat soll in seiner Sitzung am 26. September die Offenlage beschließen. Die Ergebnisse wiederum sollen dem TA am 4. Dezember präsentiert werden, ehe der Lärmaktionsplan der dritten Stufe durch den Gemeinderat am 16. Dezember verabschiedet wird.

Limit für die Schlossstraße

Diesen erhält die Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg (LUBW). Die verkehrsrechtlichen Anordnungen werden dem Straßenbaulastträger übergeben. „Das kann dann zu Maßnahmen führen“, stellte Bürgermeister Andreas Metz in der TA-Sitzung in Aussicht. Das Büro Pöyry hat die Voraussetzungen zur Umsetzung von Geschwindigkeitsbeschränkungen überprüft. Für die L 542 Schlossstraße/Ladenburger Straße, zwischen Brückenstraße und Bergstraße, wird von den Experten eine Reduzierung auf Tempo 30 ganztags empfohlen.

Untersucht wurde auch die Feudenheimer Straße zwischen Ortseinfahrt West bis zu Goethestraße (500 Meter) und der Abschnitt zwischen Neue Schulstraße und Brückenstraße (640 Meter). Vor dem Hintergrund der Funktion der L 538 als regionale Verbindungsstraße und der Nutzung von zwei Buslinien wird eine Reduzierung von Tempo 30 nur nachts (22 bis 6 Uhr) empfohlen. Für die Wallstadter Straße zwischen der Feudenheimer Straße und der Lindenfelser Straße (270 Meter) wird Tempo 30 von 22 bis 6 Uhr vorgeschlagen.

Die Gemeinde Ilvesheim muss nun abwarten, ob die verantwortlichen Stellen den Empfehlungen folgen. Der TA begrüßte die geplante Reduzierung der Geschwindigkeiten.