Ilvesheim

Ilvesheim Fußballer der Spielvereinigung siegen bei fünfter Handball-Ortsmeisterschaft / Moni Tesch holt Titel als Torschützenkönigin

„FC Hollywood“ wirft sich an die Spitze

Archivartikel

Im fünften Anlauf hat es geklappt: Nach dem dritten Platz im Vorjahr hat sich der „FC Hollywood“, das Team der Fußballabteilung der Spielvereinigung Ilvesheim, in diesem Jahr Platz 1 bei der Ilvesheimer Handball-Ortsmeisterschaft gesichert. Endlich konnte das Team den Siegerpokal in den Händen halten.

Die Ortsmeisterschaft am Freitagabend bildete den Auftakt zum 29. Neckar-Cup der SpVgg 03 Ilvesheim. Beide Events wurden von der Handballabteilung der SpVgg organisiert. Die Leitung des gesamten Events liegt in den Händen von Desirée und Dennis Neumann. Das Ortsmeisterschaftsturnier mit fünf Mannschaften (Spiel-Modus war Jeder gegen Jeden) hatte wiederum Marc Liewald organisiert.

Im direkten Vergleich besser

Ausschlaggebend für den Titelgewinn des „FC Hollywood“ war vor allem die Angriffsleistung, denn der Vorjahressieger „Die Halunken aus der Knochenmühle“ wiesen am Ende die gleiche Punktzahl von 7:1 nach vier Spielen auf, hatten jedoch die um 11 Treffer schlechtere Tordifferenz. Beide Teams blieben im Turnier ungeschlagen und trennten sich im direkten Vergleich 7:7.

Dritter wurde das Team ESG Pflegestufe 2 (Eltern von Kindern, die bei der JSG Ilvesheim/Ladenburg spielen) vor „Super Elite Hero Handball“ und den „Seitenstechern“ – verstärkt unter anderem durch Bürgermeister Andreas Metz sowie Hauptamts-Leiter Marc Schneider.

Bei der fünften Auflage der Handball-Ortsmeisterschaft gab es mit Moni Tesch eine Torschützenkönigin, die neun Tore erzielte. Da Damentore doppelt zählen, kam sie auf 18 Tore und erhielt somit den Torschützenpokal. Gespielt wurde nach den aktuellen Handballregeln, die Spieldauer betrug 15 Minuten. Aktive Handballer waren nicht zugelassen, und jede Mannschaft musste jederzeit eine Dame im Spiel haben. Die Partien liefen fair ab, und als Unparteiische fungierten die Verbandsschiedsrichter Jannik Schubert, Felix Chemnitz, Florian Pickarts und Frank Maaß. Die Temperatur auf dem Spielfeld lag bei erträglichen 22 Grad. Bei guten äußeren Bedingungen sahen die zahlreichen Zuschauer glänzend herausgespielte Tore, schöne Spielzüge, kraftvolle Würfe und erstklassige Torhüterparaden. Aus der Sprecherbox informierte Ralf Feuerstein über Ergebnisse und Restspielzeit.

Kein Team ging leer aus. Bei der Siegerehrung, die der Zweite Vorsitzende Klaus Neumann kommentierte, überreichte Marc Liewald Medaillen an die Teilnehmer aller Mannschaften. Die drei erstplatzierten Teams erhielten zusätzlich noch jeweils einen Pokal – ebenso die Torschützenkönigin.

Ihr Können zeigte auch die Dance Company der SpVgg 03 mit Übungsleiterin Lena Keil. Zum Abkühlen und zur Freude gerade der jüngeren Zuschauer waren Planschbecken und Sprenger aufgestellt.

Info: Fotostrecke unter morgenweb.de/ilvesheim