Ilvesheim

Ilvesheim Spielvereinigung lädt zum Ferienspiel „Beach-Volleyball“

Für viele der erste Ballkontakt

Archivartikel

Das einzige, was fehlte, war das Meer, ein auffrischender Wind und ein langer weißer Sandstrand, doch diese Requisite war für die Kinder nur sekundär. Für die 23 Teilnehmer, die an diesem sommerlichen Vormittag zum Ferienangebot der Spielvereinigung 03 Ilvesheim gekommen waren, um die Grundregeln im Beach-Volleyball zu erlernen, stand der Spaßfaktor im Vordergrund, und der war garantiert.

„Eins, zwei, drei“, gab Jasmin Bischoff, dritte Vorsitzende und Jugendwartin, das Kommando für die Kinder, die barfüßig im Sand um einen Fallschirm standen. Dieser hatte zahlreiche Löcher, so groß, dass gerade ein Volleyball durchpasste. Auf Kommando warfen die Teilnehmer das Tuch in die Höhe, immer darauf achtend, dass der Ball nicht durch eines der Löcher rutschte.

Um den Kindern das Ballgefühl zu vermitteln, waren noch weitere Spiele angesagt. So liefen sie unter das Tuch, während eine Gruppe es hochwarf. Sie sammelten bei einem Staffellauf Karten ein und übten die ersten Würfe über das Netz. Seit zwei Jahren ist die SpVgg bei den Ferienspielen mit von der Partie und kann sich über mangelnden Zulauf nicht beklagen. „Ich bin das erste Mal dabei, und es macht richtig Spaß“, gesteht Martha (10 Jahre). Zwar spiele sie im Verein Handball, aber von Volleyball habe sie keine Ahnung. Auch für Constantin (10 Jahre) war es das erste Mal, dass er mit Volleyball in Berührung kam. „Ich spiele Basketball, da ist das Werfen anders“, stellt er fest, doch am liebsten sitze er mit seinem Freund vor dem Computer, verrät er. Gekommen sei er nur, weil ihn sein Freund dazu überredet habe.

Nach einer kleinen Verschnaufpause war die nächste Übung angesagt. Da ging es darum, mittels eines Hütchens den Ball zu fangen. Am Ende des sportlichen Tags gab es für alle noch ein Eis. Offenbar hat es allen so richtig Spaß gemacht hat. „Wir kommen nächstes Jahr wieder“, versprachen sie einmütig. greg