Ilvesheim

Ilvesheim Austauschtreffen für Ehrenamtliche am 25. Oktober

Geflüchteten Kindern helfen

An fast jedem Ort im Rhein-Neckar-Kreis gibt es Ehrenamtliche, die in Zusammenarbeit zwischen Asylkreis und Schule Hausaufgaben-Betreuung für geflüchtete Kinder anbieten. Diese findet oft in Schulen, manchmal aber auch in kirchlichen Gemeindehäusern oder anderen Gebäuden statt. Oft finden als Ergänzung der Hausaufgabenbetreuung auch Kindergruppen oder Spielangebote statt. Vieles macht dort Spaß, aber die Mitarbeitenden haben auch immer wieder zu kämpfen mit Sprach- oder Disziplinproblemen. Sätze wie "Langsam fallen mir keine Spiele mehr ein, bei denen die Sprache nicht so wichtig ist." oder "Warum verhält A. sich immer so komisch? Ist er womöglich traumatisiert?" zeigen, wie herausfordernd so eine ehrenamtliche Aufgabe sein kann. Die evangelische Kirche in der Region bietet für Betroffene deshalb einen Abend an, an dem fachlicher Input und kollegialer Austausch seinen Platz haben wird.

Der "Austausch spezial"-Abend findet am Mittwoch, 25. Oktober, um 18 Uhr in Ilvesheims evangelischen Kindertagesstätte Sonnenburg, Drosselweg 1, statt. Er wird gestaltet von Ramona Elgg (Sprachförderkraft), Zwannet Steenstra (Diplompsychologin) und Margit Rothe, Gemeindediakonin und Kirchenbezirksbeauftragte für Flucht und Migration.

Interessierte werden gebeten, sich anzumelden bei: margit.rothe@kbz.ekiba.de. Die Teilnehmenden mögen ein Lieblings-Material oder Lieblings-Spiel aus ihrer Arbeit in Hausaufgabenbetreuungs- oder Kindergruppen mitbringen, um es den Anderen vorzustellen. red