Ilvesheim

Ilvesheim Sternsinger sammeln 10 000 Euro an Spenden

Großer Einsatz der Kleinen wird belohnt

Archivartikel

Jahresanfang ist auch in Ilvesheim Sternsinger-Zeit. 38 Kinder im Alter von fünf bis 14 Jahren – aufgeteilt in neun Gruppen – waren am Samstag als Sternsinger in den Straßen der Inselgemeinde unterwegs. Das vorläufige Ergebnis der Spendensammlung: 10 000 Euro. Die Spendensumme wird in den nächsten Tagen noch erhöht, denn für die Sternsinger stehen noch Besuchstermine an – unter anderem in der Schloss-Schule Ilvesheim und beim Verein der Gartenfreunde Ilvesheim.

Über 360 Haushalte besucht

Die diesjährige Sternsingeraktion stand unter dem Leitmotiv: „Segen bringen, Segen sein. Frieden! Im Libanon und weltweit“. Die Sternsinger der katholischen Kirchengemeinde St. Peter Ilvesheim besuchten über 360 Haushalte, sangen „Stern über Bethlehem und Heller Stern in der dunklen Nacht“, trugen den Segen Gottes in die Haushalte und schrieben an die Türrahmen der Inselgemeinde 20* C+M+B+20, Christus Mansionem Benedicat (Christus segne dieses Haus).

Jede Gruppe besuchte ca. 40 Haushalte. Bei ihren Besuchen baten sie um Spenden für Hilfsprojekte im Libanon. Libanon diente dabei als Beispielland. Das gesammelte Geld fließt in über 1800 Projekte weltweit. Trafen die Sternsinger keine Bewohner an, hinterließen sie schriftlich ihre Segensbotschaft. Federführend für die Sternsingeraktion in Ilvesheim zeigten sich Anja Paeschke und Frederike Berlinghoff. Zum ersten Einsatz kamen auch 20 neue beige Untergewände, die Frederike Berlinghoff und Olga Metz geschneidert hatten.

Nach den Worten von Paeschke konnte jeder und jede bei der Aktion mitmachen. In diesem Jahr seien weniger Kinder dabei gewesen. „Deshalb war es für die Kinder dieses Jahr eine sportliche Hausnummer, so viele Haushalte zu besuchen“, so Paeschke. „Drei Jugendliche, die letztjährig noch als Sternsinger dabei waren, sind heute als Betreuer unterwegs“.

Zur Vorbereitung auf die Aktion sahen die Kinder einen Film von Willi Weitzel. Im Film trifft er Menschen im Libanon verschiedener Herkunft, Kulturen und Religionen und erfährt wie ein friedliches Zusammenleben gelingen kann. Die Lieder mit den Kindern studierte Anja Paeschkes Tochter und ihr Mann ein. Wie seit Jahren begleitete Pfarrer Dr. Veit Rutkowski eine Gruppe. Unter den teilnehmenden Kindern waren auch wieder neue Kids, wie die neunjährige Dana, die Melchior verkörperte: „Ich finde die Aktion toll, es macht bestimmt auch Spaß und ich möchte etwas Neues ausprobieren. Außerdem möchte ich Bedürftigen helfen.“

Solidarität mit allen Kindern

Fast schon alte Hasen im Sternsingereinsatz sind Bernhard als Baltasar und seine Schwester Katharina als Sternträgerin, die bereits fünf bzw. vier Mal dabei waren. Stolz trugen die Könige ihre königlichen Gewänder und ihre gold-glänzende Pappkrone oder die Sternträger ihren Stern. Erstmals trugen die Ilvesheimer Sternsinger auch Segensbändchen zur Aktion Dreikönigssingen 2020 als sichtbares Zeichen der Solidarität der Sternsinger mit allen Kindern in der Welt.

Das Küchenteam um Gertraud Dieter im katholischen Gemeindehaus sorgte wie in den Jahren zuvor mit Kartoffelsuppe mit Würstchen, Kuchen und Muffins sowie Kalt- und Warmgetränken für das leibliche Wohl der Könige, der Sternträger und der Betreuer. Als kleines Dankeschön und als Erinnerung erhielten die Sternsinger von der katholischen Gemeinde Ilvesheim ein Mäppchen mit zwei Bleistiften.