Ilvesheim

Ilvesheim Spieleolympiade des CDU-Gemeindeverbands im Mahrgrund begeistert trotz Regen zahlreiche Kinder

"Gummihuhngolf" in besonderer Variante

Trotz des durchwachsenen und teilweise regnerischen Wetters war die "Spieleolympiade im Mahrgrund" auf dem Grünzug am Spielplatz mit über 20 Kindern (ab sechs Jahre) im Rahmen der Sommerferienspiele der Gemeinde Ilvesheim vom CDU Gemeindeverband Ilvesheim wieder ein voller Erfolg. Von Anfang an ist der CDU Gemeindeverband bei den Ferienspielen dabei und wie in den vergangenen Jahren wurden bei der "Spieleolympiade im Mahrgrund" unter anderen außergewöhnliche Spiele angeboten.

Exotische Sportarten

Ganz oben auf der Beliebtheitsskala der teilnehmenden Kinder war die Spielestation "Gummihuhngolf". Gespielt wurde die exotische Sportart, in der deutsche Meisterschaften ausgetragen werden, in der "Ilvesheimer Variante" - im Singleplayermodus. Ein Gummihuhn musste mit einem Stock mit möglichst wenig Schlägen durch einen Parcours ins Ziel befördert werden. "Mit dem Stock nach dem Huhn schlagen ist cool", so Elena. Nicht minder skurril die Spielestation "Teebeutelweitwurf". Die Teilnehmer standen mit dem Rücken zu einer Markierung. Ziel war es den Teebeutel, dessen Etikett die Kinder zwischen die Zähne geklemmt hatten, mit viel Schwung und im richtigen Moment über den Kopf nach hinten möglichst weit zu schleudern. Linus schaffte in dieser Disziplin bemerkenswerte 3,50 Meter.

Neuerungen

Jedes Jahr gibt es jedoch bei den Spielstationen Neuerungen - diesmal die Spielstation "Bowling". Auch Spiele-Klassiker wie "Eierlaufen", "Seilspringen", "Dosen- und Ringewerfen" sowie "Bogenschießen" erwiesen sich als sehr beliebt. Gefragt waren unter anderem Schnelligkeit, Geschicklichkeit, Ausdauer und Konzentration. Jedes Kind erhielt einen "Laufzettel" auf dem markiert wurde welche Spiele es gespielt hatte und welches Ergebnis erzielt wurde. Viele Kinder durchliefen vereinzelte Spielstationen mehrmals, um ihre Leistung nochmals zu toppen.

Federführend zeigten sich für die Auswahl der Spiele an den acht Spielstationen der Vorsitzende Georg Sommer und der ehemalige Gemeinderat Dr. Eric Henn verantwortlich. Erfreut war der Vorsitzende Sommer sowohl über die zahlreich anwesenden Helfer als auch über den Besuch des Bundestagsabgeordnete Dr. Karl A. Lamers. Für den Bundestagsabgeordneten ist es Tradition seine Freunde in Ilvesheim bei der Ausrichtung der Sommerferienspiele zu besuchen - unabhängig von Wahlen - und dort das Gespräch mit den Eltern zu suchen. Der Spaß stand an diesem Nachmittag eindeutig im Vordergrund, deshalb gab es bei der "Spieleolympiade im Mahrgrund" keine Verlierer und Eis für alle teilnehmenden Kinder am Ende der Spieleolympiade. fase