Ilvesheim

Ilvesheim Besucher müssen Kontaktdaten hinterlassen / Maskenpflicht im gesamten Haus

Ilvesheim: JUZ bleibt vorerst geöffnet

Archivartikel

Das Jugendzentrum JUZ in Ilvesheim hat weiterhin geöffnet. Das teilte der Leiter Christian Hölzing mit. Das bereits bestehende Hygienekonzept werde auf die neue Verordnung angepasst. Darüber hinaus gab das JUZ detaillierte Infos über die aktuell in der Einrichtung geltenden Regeln bekannt. Der offene Treff und Mädchentreff finden statt, sogenannte Ansammlungen sind aber nicht erlaubt. Auch deshalb muss sich jeder, der ins JUZ möchte, mit Name und Kontaktdaten anmelden.

Auf der Internetseite des JUZ kann das Anmeldeformular für die offenen Angebote heruntergeladen werden. Dort finden sich auch die Öffnungszeiten, weitere Informationen und der Hygieneplan. Dieser hängt zusätzlich am Eingang des JUZ aus.

Im gesamten Haus gilt die Maskenpflicht. Die Nachhilfe findet statt, auch die Fahrradwerkstatt kann bei Einhaltung der Kontaktbeschränkung (maximal zwei Haushalte) in Einzelfällen Unterstützung anbieten. Vermietungen der Räume an Vereine und Organisationen sind grundsätzlich möglich - allerdings nur unter bestimmten Bedingungen. Vermietungen der Räume an Privatpersonen sind nicht möglich. Das Tonstudio bleibt geschlossen.

Hölzing weist auch auf die Möglichkeit hin, an der Umfrage zum Thema „Jugendplatz“ teilzunehmen. Auf der Webseite www.jugendbeteiligung-ilvesheim.de kann der Fragebogen ausgefüllt werden.

In den Herbstferien - unmittelbar vor dem zweiten Lockdown - hatte das JUZ noch sein Herbstferienprogramm absolviert. „Bereits zu diesem Zeitpunkt galten strenge Hygienevorschriften. Unsere Besucher haben sich mit den Einschränkungen und Auflagen gut arrangiert“, so Hölzing. Zum Programm gehörten unter anderem eine Halloween-Party, ein Ausflug in den Viernheimer Kletterwald sowie ein Besuch in der Sprungbude Heidelberg.

Infos: www.juz-ilvesheim.de