Ilvesheim

Ilvesheim Dreitägige Party auf dem Freibadgelände mit überschaubarer Resonanz

Jeden Tag ein anderer Musikstil

Rock, House und Pop: Drei verschiedene Musikstile erfüllten das Ilvesheimer Freibadgelände am Wochenende. Jeden Tag ertönte ein anderes Musik-Genre auf dem sogenannten Ulvina Beach. Der Ilvesheimer Veranstaltungsservice ambiente GmbH, der im vergangenen Jahr auf das Areal zum Feiern eingeladen hatte, bat erneut zur Party in Nachbarschaft zum stillgelegten Freibad.

Tolle Atmosphäre

„House ist jetzt nicht meine Lieblingsmusik“, äußerte sich Besucher Thomas am Samstag. Doch der Ilvesheimer Hardrocker hatte sich von der tollen Atmosphäre anlocken lassen. Mit Freunden an Stehtischen plaudern und ein kühles Bierchen zu trinken, half ihm darüber hinweg, dass er nicht der Fan elektronischer Tanzmusik ist. Mehrere DJs hatten die Musik mit den fetten Beats und dem durch Drumcomputer erzeugten Rhythmus aufgelegt. Thomas und seine Freunde ließen sich an den Stehtischen dennoch gerne unterhalten. Unterdessen hatten andere Besucher in Hängematten oder auf Kissen am Boden Platz genommen. Bei guter Witterung waren es allerdings nicht allzu viele.

Rockmusik hätte Thomas mit seinen Freunden am Freitag hören können. Regen hielt sie jedoch davon ab, die energiegeladene Vorstellung der Gruppe eight4tyNine mitzuerleben. Ein paar regenfeste Musikfreunde hatten sich das Erlebnis dennoch gegönnt. Manche gingen sogar mit Schirmen im Takt mit. Regen und Schlammboden: Ein Mini-Woodstock-Gefühl machte sich in Ilvesheim breit. Schlammrutschen indessen fand auf dem Gelände keine Nachahmer. Dieses Spektakel überließen die Fans Sängerin Sabine Gantner – gleichzeitig Geschäftsführerin der ambiente GmbH. Die Frontfrau der Band rutschte auf der Bühne aus und legte sich der Länge nach hin. Was aber nicht den Auftritt der Gruppe beeinträchtigte.

Covermusik vom Feinsten – kraftvoller Rock bis hin zu gefühlvollen Balladen – drang von der Bühne. Die weiteren Bandmitglieder sind Gert Giussani (Gitarre), Patrick Delamoniere (Gitarre), Clemens Heilig (Bass), Alex Kirschner (Schlagzeug) und Gert Kremser (Keyboard). Der Bandname resultiert aus den Koordinaten der Insel-Gemeinde, da sich der Proberaum in der Kommune befindet.

Dem Rock und der elektronischen Tanzmusik folgte am Sonntag Popmusik der Swing Agents. Das Jazz-Duo interpretierte gängige Titel des Popgenres. Bei bestem Wetter genossen Besucher in Liegestühlen die Musik. Andere pflegten an Biertische die Kommunikation. „Es ist ein tolles Ambiente hier“, lobte Günter die Location. Auch Hermann stimmte ein. „Vielleicht wurde zu wenig Werbung gemacht“, analysierte Christian mit Blick auf die geringe Resonanz. Veranstaltungschefin Sabine Gantner, die bedauerte, dass nur wenige Ilvesheimer den Weg aufs Freibadgelände gefunden hatten, nahm jeden Tipp dankend entgegen.

Zwei Veranstaltungen geplant

Dabei kündigte sie schon jetzt zwei Veranstaltungen an, die im September und Dezember geplant sind. Abmampfen heißt es am 14. September – 11 bis 21 Uhr – beim Dampfnudelfest. Weihnachtsstimmung soll vom 20. bis 22. Dezember auf den Ulvina Beach gezaubert werden. Dann ist ein Weihnachtsmarkt vorgesehen. Hier sind noch Ausstellerplätze frei. Bei Interesse kann man die Nummer 0621/720 770 wählen oder mailen an info@ambiente-veranstaltungen.de.