Ilvesheim

Ilvesheim 120 Zweitklässler nehmen am Grundschulaktionstag teil, den die SpVgg-Handballabteilung organisiert

Kinder eifern um die Wette

„Paula, Paula, Paula“. Lautstark wird die Mitschülerin angefeuert. Die Zweitklässlerin schiebt sich auf einer Bank entlang, eine Wasserflasche voraus. Am Ende angekommen eilt sie an den Beginn, wo sie die Plastikflasche an eine wartende Mitschülerin weitergibt. Diese eifert ihr nach – so wie die Gruppe von Schülerinnen, die parallel die gleiche Aufgabe meistern. Und weil dies im Wettstreit geschieht, hört man auch hier laute Anfeuerungsrufe. Auch Tina legt sich mächtig ins Zeug, um ihrem Team Vorteile zu verschaffen.

Sowohl Paula als auch Tina gehören einer zweiten Klasse der Friedrich-Ebert-Schule Ilvesheim an. 120 Kinder der fünf zweiten Klassen erleben einen sportlichen Vormittag, der unter der Regie der Handballabteilung der Spielvereinigung (SpVgg) Ilvesheim steht. Zwölf Ehrenamtliche der Abteilung sorgen für den reibungslosen Ablauf des Grundschulaktionstags. Ziel ist dabei, die Kinder spielerisch an den Handballsport heranzuführen und ihr Interesse für den Sport zu wecken.

In ganz Deutschland

Der AOK-Handball-Grundschulaktionstag ist eine gemeinsame Aktion des Deutschen Handballbundes (DHB) und der Landesverbände. Seit 2009 wird dieser spezielle Sportunterricht organisiert. Er findet in ganz Deutschland auf der Basis einer Kooperation mit einem lokalen Verein statt. Das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg hat die Schirmherrschaft übernommen. Die AOK und der Sparkassenverband Baden-Württemberg unterstützen die sportliche Aktion.

„Gib ab“, hört man in der Neckarhalle bei der Station 6, wo sich zwei Teams im Zielwerfen üben. Ein Schaumstoffwürfel ist das Ziel. Das Spiel fordert Einsatz, Übersicht und Einsicht. Wer besser positioniert ist, der soll den Ball erhalten. Schließlich lautet das Motto des Grundschulaktionstags: „Lauf dich frei! Ich spiel‘ dich an“. Anderswo werden Luftballons jongliert, Medizinbälle gerollt oder Kästen geschoben. Die SpVgg-Handballer haben acht Stationen aufgebaut, an denen im zehnminütigen Wechsel Action ist. Die Teams wechseln nach zentralem Abpfiff. SpVgg-Handballer stehen hilfreich zur Seite, motivieren und verwalten die Laufkarte. Christina Kirchknopf vom Jugendleitungsteam kann sich verlassen auf Henri Fritsche, Noah Tholé, Florian Gruteser, Ida Kraus, Julia Stamer, Lea Paeschke, Flora Tahiri, Kirsten Weißmantel, Melanie Grimm, Marco Hauck und Marc Liewald – sechs der Helfer sind noch Jugendspieler.

Siegerehrung mit Bürgermeister

Mit einem Film über Handballregeln und dem gemeinsamen Aufwärmen hatte der Aktionstag begonnen. Er endete mit der Siegerehrung, bei der jedes Kind eine Aufmerksamkeit und lobende Worte vom Bürgermeister Andreas Metz sowie Rektorin Monika Maier erhielt.

Info: Mehr über die Handballer unter www.handball-ilvesheim.de