Ilvesheim

Ilvesheim Unterhaltsamer Ferientag mit dem Angelsportverein

Kinder entdecken Flohkrebse im Neckar

Archivartikel

Zum Kinderferientag unter dem Motto „Ein Tag unter Anglern, rund ums Fischerhäusel“ konnte der ASV-Vorsitzende Rolf Sauer 21 Kinder am Fischerhäusel willkommen heißen. Anhand der vielen Fischpräparate wurde das Leben unter Wasser dargestellt. Auf die Geschichte eingehend, wurde deutlich wie wichtig einst ein guter Fischbestand für die am Fluss lebenden Menschen als Nahrungsmittel war. Dies war auch noch so, als sich vor rund 90 Jahren der Angelsportverein gründete, informierte Rolf Sauer.

Die zunehmende Industriealisierung missbrauchte den Fluss mit dem Bau von Wehren und Kanälen für die Motorschifffahrt, durch Wasserentnahme für die Produktion oder durch Einleitung von belasteten Abwässern. Das Aufsteigen der Lachse und der Maifische blieb aus. Die verbliebenen Fische wurden fast ungenießbar.

Auf die Frage, wer denn schon mal Neckarfische gegessen habe, gingen gerade fünf Hände nach oben, dies waren Kinder aus Anglerfamilien. Weiter erklärte Sauer, dass sich die Ilvesheimer Angler nun seit mehr als 90 Jahren für Natur- und Umweltschutz am Neckar und ihrem Weiher einsetzen. Ziel sei die Artenvielfalt im Wasser und damit ein gesunder Fischbestand.

In drei Altersgruppen aufgeteilt, wurde der Neckar erkundet. Die Kleinlebewesen im Wasser sagen etwas über die Qualität aus, so der ASV-Vorsitzende. Mit großem Eifer ging es kniehoch in das Wasser und tatsächlich konnte eine große Anzahl von Flohkrebsen entdeckt werden, die für eine gute Wasserqualität sprechen. Mit dem Angler sammelten die Kinder Fische und Muscheldeckel.

Für alle Teilnehmer gab es kleine Präsente. Diese durften sie sich in der Reihenfolge der errungenen Punkte aussuchen, die sie zuvor an verschiedenen Stationen gesammelt hatten. „Oh, das war ganz schön anstrengend, hat mir aber gut gefallen“ kommentierte Sora (7 Jahre) den Tag beim ASV. red