Ilvesheim

Ilvesheim Gartenfreunde feiern auf ihrer Anlage

Maibaum gemeinsam in die Höhe gehievt

Archivartikel

Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter – zu jeder Jahreszeit versteht es der rege Verein der Gartenfreunde in Ilvesheim das Vereinsleben mit gerne und gut besuchten Festen lebendig zu halten. Mit der ebenso traditionellen wie auch beliebten Maibaumaufstellung luden die Gartenfreunde einmal mehr zu einer der ersten Freiluftveranstaltung des Jahres. Rund um das Vereinslokal „Oase“ der Kleingartenanlage füllten sich, den kühlen einstelligen Temperaturen geschuldet, erst einmal die Tische in den aufgestellten Zelten.

Nach einigen Stunden zeigte sich der Wonnemonat Mai dann aber doch noch von seiner besseren Seite. Im selben Maß, wie der Wind die dunklen Wolken über dem Ilvesheimer Himmel vertrieb und die Sonnenstrahlen Einzug hielten, füllten sich auch die Tische im Freibereich. Gerne begrüßte der erste Vorsitzende Johann Weber die gewohnt reichlich erschienenen Gäste zu einigen schönen Stunden mit leckeren Speisen und fröhlicher Geselligkeit. Unter den Strophen von „Der Mai ist gekommen“ wurde der traditionelle sieben Meter hohe Maibaum von Bürgermeister Andreas Metz und anderen Freiwilligen durch reine Manneskraft in die Höhe gezogen, bzw. mit Stangen hochgedrückt. Eine Tradition, schon aus vorchristlicher Zeit bekannt, an der sowohl Alt wie auch Jung großen Spaß hatten.

So in Position gebracht, werden die bunten Bänder des Kranzes nun auch in den nächsten Wochen lustig im Wind flattern, während der hoch oben auf der Spitze thronende Wetterhahn bereit ist, jede noch so kleinste Windveränderung anzuzeigen. Mit gängigem Liedgut und seiner Quetschkommod’ sorgte Rolf Bleicher – teil weise unterstützt durch Rainer Velser, ebenfalls mit der Ziehharmonika – für die musikalische Unterhaltung der Veranstaltung. moko