Ilvesheim

Ilvesheim Dritter Weihnachtsmarkt des MGV Germania in der Scheune / Aussteller bieten Kunsthandwerk, Holzarbeiten und Strickwaren an

Mats sägt seinen eigenen Stern aus

Mit Liebe und Sorgfalt geschmückt, einem kleinen Angebot an traditionellem und modernem Kunsthandwerk bestückt und mit kleinen kulinarischen Köstlichkeiten gerüstet, hat sich der „Weihnachtsmarkt in der Scheune“ zu einem rege besuchten Treffpunkt in Ilvesheim entwickelt. Zum dritten Mal hatte der Männergesangverein in die Berthold´sche Scheune eingeladen. Federführend lag die Organisation in den Händen von Kerstin Wawra, die von Petra Volk, Jutta und Sabrina Bauer, sowie der gesamten Germania-Familie unterstützt wurde. Die Anbieter freuten sich über die warme Atmosphäre und die bereits vorbereiteten Verkaufstische und den Besucherandrang, hatten sich aber teilweise auch mehr Umsatz erhofft.

Breites Angebot

Neu dabei in diesem Jahr waren Martina Habermehl mit Pulswärmern in allen Farbrichtungen, wie auch Angelika Germies mit einer Vielfalt an gestrickten Mützen und Schals. Ihr Fazit war: „Der Umsatz war nicht so sehr prickelnd, aber die Atmosphäre und die Stimmung waren einfach toll“. Mit winterlichen Gewürzkaffee und heißer Schokolade, jeweils mit und ohne Schuss, war auch der CDU-Gemeindeverband von Ilvesheim erstmals vertreten. Im Erdgeschoss der Scheune erwartete den Besucher das Funkeln zahlreicher Leuchten, nicht wenige davon stammten von dem Stand von Monika Ewald und Gerda Creutz, die eine riesige Auswahl an viel bewunderten Kunstwerken aus Kaffee-Kapseln gefertigt hatten. Christl Platz und Heide Harrla hatten Tortentaschen, Tragetaschen sowie Topflappen im Angebot, während Jutta und Sabrina Bauer Weihnachtskarten und Glühweingelee mitgebracht hatten. Bei Silke Fuchs gab es mit Serviettentechnik gearbeitete Kerzen, beleuchtete Flaschen und Acrylkugeln, kleine Wanduhren und Türschilder.

Doris Dietz und Anita Theimer präsentierten neben anderen Strickwaren vor allem Socken. Am Stand der Familie Caballero fand man Honig aus eigener Imkerei direkt aus Ilvesheim. Mit einem Adventskranz von Gaby Lauinger konnte man sich eindecken oder das ein oder andere Weihnachtsgesteck bei Kerstin Wawra erstehen, die neben zahlreichen Dekoideen auch Köstlichkeiten wie Orangenmarmelade und Orangenlikör im Angebot hatte. Wer nach Dekoration aus Holz Ausschau hielt, war beim Stand von Familie Theimer genau richtig.

Gebastelt und gemalt

Dieser war auch ein Anziehungspunkt für Kinder, die mit Hilfe von Günther Theimer selbst an die Säge duften. „Konzentration, ganz locker bleiben“, sagte Theimer zu dem vierjährigen Mats Finger, und schon hatte dieser ganz stolz seinen eigenen Stern ausgesägt. Bei Tanja Jakoby konnten sich die jungen Besucher eine Auszeit nehmen und sich völlig in das Ausmalen von Mandalas und kleinen Bastelarbeiten vertiefen.

Auch der Nikolaus alias Dieter Münster war gekommen und hatte für die Kinder Nikolausäpfel und Schokonikoläuse in seinem Sack dabei. Im Zwergenoutfit sorgten die Golden Girls mit einer Tanzeinlage für Stimmung, sie präsentierten unter der Leitung von Christl Platz Voxxclub und Lollypop in weihnachtlicher Manier. Mit Kaffee, Kuchen und Waffeln, Bratwurst, Frikadellen, einem zimtigen Germaniaeintopf, Schupfnudeln mit Sauerkraut und Glühwein hatte die Germania auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt und wie es sich für einen Gesangsverein gehört, rief der der erste Vorsitzende Gerd Wawra gegen Ende noch alle in der Scheune zum gemeinsamen Weihnachtsliedersingen zusammen.