Ilvesheim

Ilvesheim Am Freitag treten fünf Laienmannschaften bei der Ortsmeisterschaft an / Am Samstag und Sonntag messen sich 150 Teams beim 28. Neckar-Cup

Neckarstadion in Händen der Handballer

Archivartikel

Einmal im Jahr gehört das Ilvesheimer Neckarstadion Handballern. Dann lädt die Handballateilung der Spielvereinigung (SpVgg) 03 Ilvesheim zum Kleinfeldturnier Neckar-Cup ein. Am Samstag und Sonntag, 7. und 8. Juli, sind die Protagonisten der schnellen Sportart wieder gefordert. An beiden Tagen werden zwischen 9 und 19 Uhr die zahlreichen Begegnungen aller Jahrgänge an- und abgepfiffen. Und am Samstagabend ist im Stadion traditionell wieder Party angesagt. Doch vor der 28. Auflage des größten Turniers in der Region steht am Freitag, 6. Juli, noch die 4. Ilvesheimer Handall-Ortsmeisterschaft auf dem Plan.

Diesen Wettbewerb hat die Handballateilung um ihre Chefs Oliver Grimm und Marco Hauck sowie die Turnierleiter Dennis und Desirée Neumann zum 70. Jubiläum der Abteilung im Jahre 2015 ins Leben gerufen. Am Freitag stehen sich ab 18 Uhr die Laienmannschaften gegenüber. Da kreuzen „Die Halunken von der Knochenmühle“ oder der „HC Hollywood“ die Klingen. Auch die ESG Pflegestufe 2 greift ins Geschehen ein. Wer sich hinter diesen Mannschaftsnamen verbirgt, lässt sich nicht unbedingt sagen, eher schon bei den Teilnehmern SPD Ilvesheim oder Blickfang Freie Wähler Ilvesheim.

Gaudi-Wettbewerb

Im vergangenen Jahr hatte sich das Team „Timeout and Friends“ den Turniersieg geholt. Der Spaß wird beim Gaudi-Wettbewerb mit Sicherheit wieder im Vordergrund stehen, doch dieser schließt Ehrgeiz allemal nicht aus. So wird es auch bei Hollywood und Co. spannende Begegnungen geben. Solche sind an den beiden folgenden Tagen in großer Zahl garantiert. Die Teilnehmer aus der gesamten Region werden wieder alles dran setzen, um Pokale oder Siegprämien mit nach Hause zu nehmen. Die Kleinsten von den Mini-Mannschaften erhalten alle ihre Medaillen und Urkunden. Sie spielen am Samstag von 11 bis 13.45 Uhr und am Sonntag von 11 bis 14.15 Uhr. Am Samstag treten zehn Damenmannschaften an. Darunter ist jedoch nicht die HSG Mannheim, die sich im vergangenen Jahr den Turniersieg sicherte. Bei der männlichen A-Jugend tritt Vorjahressieger SG Edingen/Friedrichsfeld auch in diesem Jahr wieder an. Weiterhin spielen am ersten Turniertag: Senioren 32, männliche D-Jugend, weibliche B-Jugend, weibliche D-Jugend und weibliche E-Jugend.

Am Sonntag stehen sieben Wettbewerbe an. Neben den Minis sind dies die Herren, die männliche C-Jugend, die weibliche A-Jugend, die männliche B-Jugend, die männliche E-Jugend und die weibliche C-Jugend. Bei den Herren holte sich im vergangenen Jahr der TV Friedrichsfeld die höchste Siegprämie. Der Badenliga-Vertreter schickt sich an, seinen Coup in diesem Jahr zu wiederholen. Neun weitere Mannschaften wollen dies verhindern.

Insgesamt haben sich für die beiden Turniertage wieder rund 150 Mannschaften angemeldet. Zusätzlich sind noch zahlreiche Fans im Neckarstadion zu erwarten. Das fordert die gesamte Handallabteilung wieder heraus. Die Verantwortlichen und ihre knapp 100 Helfer wollen schließlich gute Gastgeber sein, der für einen reibungslosen Verlauf auf und außerhalb der Spielfelder sorgen will. Das heißt dann auch, dass die Versorgung mit Essen und Getränken läuft. Reichlich Erfahrung hat ja das Team um Oliver Grimm und Dennis Neumann. neu

Info: Spielpläne unter www.handball-ilvesheim.de