Ilvesheim

Ilvesheim Gunter Bratzel verspricht viel Abwechslung bei der 14. Folge der Reihe Kultur im Dunkeln

„Nichts zu sehen, aber jede Menge zu erleben“

Archivartikel

Bei der 14. Folge der Reihe Kultur im Dunkeln steht das Programm. Bei völliger Dunkelheit können Interessierte im Schwarzen Salon in Ilvesheims Schloss-Schule die verschiedensten künstlerischen Beiträge genießen. „Bei den Kulturangeboten gibt es nichts zu sehen, dafür aber jede Menge zu erleben“, wirbt Organisator Gunter Bratzel für die insgesamt sieben Veranstaltungen.

Beginn am 26. September

Die Künstler kommen aus Berlin, Frankfurt, Hamburg, Kassel und aus der Region. Die Reihe startet am 26. September mit dem Auftritt von Lukas Lonski und Felix Classen. Karten können ab Dienstag, 4. September, im Sekretariat der Schloss-Schule gekauft werden. Reservierungen werden unter der Nummer 0621/ 49690 vorgenommen.

Schloss-Schüler bringen Besucher in der Dunkelheit an deren Plätze. Erste Gelegenheit hierzu ist am 26. September, wenn ab 20 Uhr das Duo Lonski & Classen auftritt. Die beiden Künstler versprechen Musik, die berührt und packt – Experimental Pop aus Berlin. Der Eintritt kostet zwölf Euro. Am 24. Oktober gastiert Cordula Hamacher mit dem Trio Feinherb im Schwarzen Salon. Die Tenor- und Sopransaxofonistin Hamacher wird von der Gitarristin Katrin Zurborg und dem Schlagzeuger Kuno Wagner unterstützt. Jazz-Elemente, Einflüsse der europäischen Klassik und der Moderne verschmelzen zu einem eigenständigen Sound. Beginn ist um 20 Uhr, die Karte kostet 15 Euro zuzüglich Gebühr. An der Abendkasse werden 18 Euro verlangt.

Die Folk-Band Broom Bezzums gibt am 15. November ein Gastspiel. Die Gruppe setzt ihre Musik mit grooviger Gitarre, schnellem Geigenspiel, Dudelsack und Bass Drum um. Auftakt ist um 20 Uhr, der Eintritt kostet zwölf Euro.

Weihnachtsshow mit Besuchern

Ein Weihnachtsmusical steht am 4. Dezember auf dem Programm. Das Improvisationstheater Drama light zeigt eine Weihnachtsshow zwischen Urschrei und Broadway. Mit den Gästen des Schwarzen Salons bringen die Ensemblemitglieder ab 20 Uhr ihr Können auf die Bühne. Der Spaß kostet zwölf Euro. Am 31. Januar nächsten Jahres steht die Band Dagefoer auf der Bühne. Akustikgitarre, Kontrabass, Perkussion aus Afrika und dazu Gesang. Das ist die Basis für meist leise, melancholische Songs. Der Eintritt kostet 18 Euro. Auftakt ist um 20 Uhr. Am 14. Februar 2019 stellt sich Ben Black in der Schloss-Schule vor. Rockige Arrangements und eine markante Stimme können die Besucher ab 20 Uhr hören. Der Eintritt kostet zehn Euro.

Mit einer märchenhaften Klangreise endet am 13. März die 14. Folge der beliebten Reihe. Die Gruppe FabuLust stimmt Musikstücke und Märchen perfekt aufeinander ab. Auftakt ist um 20 Uhr. Die Eintrittskarte kostet zehn Euro.