Ilvesheim

Ilvesheim Aktionstag beim Seniorenstift

Pflegekräfte benötigt

Einen gemütlichen Nachmittag verbrachten Mitarbeiter und Bewohner des Johanniter-Pflegezentrums im Seniorenstift Heinrich Vetter in Ilvesheim. Bei schönstem Wetter ließen sie sich Fruchtbowle, Kaffee und Kuchen im Freien schmecken. Zahlreiche Gäste aus den angrenzenden seniorengerechten Wohnungen fanden ebenfalls den Weg zur Feier. Große Aufmerksamkeit erzielten die Werbematerialien der neuen bundesweiten Arbeitgeberkampagne der Johanniter Seniorenhäuser. Viel Spaß hatten die Senioren beim Singen und Erzählen. Am Abend gab es Nudelsalat, Kartoffelsalat und Würstchen.

Die Johanniter zählen zu den großen Arbeitgebern der Sozialwirtschaft in Deutschland. Daher sind sie von den Auswirkungen des Fachkräftemangels – insbesondere in den sozialen Berufen – betroffen. Laut einer „prognos-Studie“ werden in Deutschland bis 2030 mindestens 278 000 neue Pflegekräfte benötigt. „Das sind alarmierende Zahlen“, sagt Christiane Reuter. „Daher möchten wir uns in der Region als attraktiver Arbeitgeber vorstellen,“ begründet sie die Aktion. Mit der bunten Kampagne wolle man zugleich dazu beitragen, den öffentlichen Dialog in Deutschland über Pflege- und Sozialberufe anzuregen und mitzugestalten.

„Es ist längst überfällig, dass die Arbeit der Kollegen öffentlich wertgeschätzt und überall fair entlohnt wird“, bekräftigte Christiane Reuter. Entsprechend sei auch das Motto der Kampagne „besser–für-alle“ wörtlich zu verstehen. Denn von einem hohen Personalschlüssel profitieren die neuen wie die aktuellen Mitarbeitenden und in erster Linie natürlich die Menschen, die sie betreuen, so Reuter. red