Ilvesheim

Ilvesheim Tote Person aus dem Wasser geborgen

Polizeieinsatzam Neckar

Archivartikel

Am Samstagmorgen hat die Wasserschutzpolizei Mannheim eine tote Person aus dem Neckar bei Ilvesheim geborgen. Auf Nachfrage erklärte ein Sprecher der Polizei, dass keine Hinweise für ein Fremdverschulden vorliegen. Bei der Person handle es sich nicht um den vermissten Studenten aus Heidelberg, teilte der Sprecher außerdem mit. Die Kriminalpolizei Heidelberg hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Laut Ilvesheimer Feuerwehr wurden ab 8.55 Uhr zahlreiche Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, Polizei und DLRG alarmiert. Zunächst habe man nicht gewusst, ob sich die Person im Altneckar oder im Neckarkanal befand. Deshalb musste die Ilvesheimer Einsatzleitung Feuerwehrkräfte aus Ilvesheim, Ladenburg, Edingen-Neckarhausen und Mannheim einschließlich Rettungsdienst, Polizei und DLRG den entsprechenden Abschnitten im Altneckar und Neckarkanal zuteilen sowie Mehrzweckboote und Rettungsboote einzelnen Flussabschnitten zuweisen.

Letztendlich stellte sich heraus, dass die Person im Neckarkanal trieb, wo sie zwischen Autobahnbrücke und Neckarkraftwerk entdeckt wurde. Der Notarzt konnte nach der Bergung nur noch den Tod feststellen. red