Ilvesheim

Ilvesheim 25. Seniorennachmittag bei der Spielvereinigung im Clubhaus mit Unterhaltung

Prinzessinnen tanzen

Archivartikel

Zum 25. Seniorennachmittag hatte die Spielvereinigung (SpVgg) 03 Ilvesheim eingeladen. In der SpVgg-Clubhausgaststätte erfreuten sich die älteren Mitglieder des Sportvereins an Programmbeiträgen sowie an Kaffee und Kuchen. Der beliebte Seniorennachmittag bietet den Mitgliedern aber auch die Gelegenheit, Freunde und Bekannte wieder zu sehen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Auf dem Programm standen Tanzvorführungen, Gedichte, Musik und Gesang.

Geehrt wurden die beiden ältesten anwesenden Mitglieder eines jeden Geschlechts. Auf zusammen 189 Jahre brachten es Hilde Feuerstein (97 Jahre) und Heinrich Stein (92 Jahre). Sie wurden durch die 1. Vorsitzende Dagmar Klopsch-Güntner und durch die Geschäftsführerin Petra Feuerstein besonders geehrt und erhielten ein Präsent. Hilde Feuerstein tat das Rezept ihrer Langlebigkeit kund: Täglich die vorgenommene Anzahl der Runden laufen, abends ein Glas Rotwein trinken und ein Stückchen dunkle Schokolade essen. Beide besuchen jedes Jahr den Seniorennachmittag der SpVgg.

Heinz Haas als Initiator

Einen besonderen Willkommensgruß entrichtete die Vorsitzende an Heinz Haas. Sie ließ wissen, dass Heinz Haas den Seniorennachmittag ins Leben gerufen hat. Heinz Haas: „Als ich den Ältestenrat übernommen hatte, habe ich mir überlegt, wie die Ältesten wieder Bindung zum Gesamtverein bekommen. Heute sind wir zum 25. Mal zusammen, also hat sich die Arbeit gelohnt“.

Auch der Seniorenchor der Spielvereinigung – unter dem Namen Silberlocken bekannt – feiert dieses Jahr Jubiläum. Werner Maschin informierte über die Anfänge des Chors vor 20 Jahren. Der Name Silberlocken geht auf einen Auftritt des Seniorenchors beim VdK Ilvesheim zurück. Hier hat die damalige 1. Vorsitzende Margarete Schieß den Begriff geprägt.

Zwei Gedichte zum Frühling und Sommer trug Dagmar Klopsch-Güntner vor, bevor die Drei- bis Fünfjährigen von „Dancing Princess“ – die jüngste Tanzgruppe der SpVgg unter Leitung von Lilli Gette – die Senioren mit zwei Tanzvorführungen erfreuten. Danach wurden die Senioren und Seniorinnen zum Kaffee und Kuchen geladen. Unter den vielen selbst gebackenen Kuchen auch eine Torte mit aufgesteckter Jubiläumszahl „25“.

Nach Kaffee und Kuchen folgte der erste von zwei Auftritten der Silberlocken mit zwei Gitarristen sowie drei Akkordeonisten. Wie immer unterhielt der Seniorenchor die Senioren mit seinen Liedbeiträgen bestens. Die Chorleitung hatte Christine Dörsam inne. So wurde bei den Liedern „Jeder Tag ist ein Geschenk“ und „Fliege mit mir in die Heimat“ eifrig mitgesungen und teils auch mitgeschunkelt. Natürlich durften das „Badener Lied“ und „Ilveser Wind“ nicht fehlen.

Lerch verblüfft mit Kartentricks

Zwischen den Liedbeiträgen trug Wolfgang Mangold das Gedicht „Mai“ von Sieglinde Seiler vor und Zauberer Rolf Lerch fesselte die Besucher anschließend mit seiner Zauberkunst. Lerch hatte diesmal verblüffende Kartentricks mitgebracht. Alle Akteure des Seniorennachmittags wurden mit viel Applaus belohnt. Nach rund zweieinhalb Stunden endete der offizielle Teil des 25. Seniorennachmittags und viele Senioren verweilten weiter in der Clubhausgaststätte.